[01/11/11] -Daily short Top 5-

Geschrieben von

1. Nach dem gestern die 5 Thesen zum Ablass und Buße angeschlagen wurden, feiern wir heute alle Heiligen und die, die nicht heilig gesprochen wurden. Da passt es doch hervorragend das der Ober heilige Duke Nukem seit heute im anDROID Market für 70 Cent sein Unwesen treibt.
Grafikfanatiker raten wir aber zur Vorsicht, dieses Spiel ist die 1:1 Umsetzung der 1996 herausgekommenen PC Version, also eher was für Retro Fans. Zum Market->


2. Heute wurde bekannt das Motorolas Tablet Nachfolger das XOOM 2 noch vor Weihnachten zu einem Preis von 399,- Euro mit einem 8,2 Zoll großem Display und einer Dual Core CPU inkl. 16GB Programmspeicher in den Handel kommen wird.
Als Betriebssystem wird vorab anDROID Honeycomb 3.2 ausgeliefert.

 

3. Das Japanische Unternehmen Nippon Electric Glass Co Ltd  hat wohl die in der letzten Zeit innovativste Erfindung heute der Öffentlichkeit vorgestellt: Ein sogenanntes unsichtbares Glas!
Normales Glas hat eine Durchlässigkeit von 92 % was also im Umkehrschluss bedeutet das 8% reflektieren. Das auf beiden Seiten des Glassubstrats mit einer Anti-Reflexions-Schicht versehende Glas von Nippon hingegen lässt 99,5% Licht durch und reflektiert somit nur 0,5 %. Für Smartphones und Tablets die sich bis zur Unleserlichkeit im Sonnenlicht reflektieren wäre dies ein Meilenstein.

 

4. Google spendiert heute allen mobilen anDROID Usern eine grafisch überarbeitete Version der Google + App.
Das Design ist nun viel aufgeräumter und auch vom Akkuverbrauch überarbeitet worden.
Die Version 2.1 ist ab sofort im anDROID Market downloadbar.
Zum Beitrag->

 

5. Asus war mit seiner update Politik im Bezug auf seine Tablets schon immer vorbildlich. Nun ist, noch aus ungesicherter Quelle, bekannt geworden, dass das Asus Eee Pad Transformer Tf201 Prime mit anDROID 4.0 Ice Cream Sandwich und erstes Tablet mit Nvidias Kal-El Quad Core CPU sowie elegantem Aluminiumbody bereits am 09. November in den Handel kommen soll.
Also das wäre ja ein Ding!

 

The following two tabs change content below.
Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


202 Abfragen in 0,420 Sekunden