[05/06/13] -Daily Short Top 5-

Geschrieben von

daily top 5

Wie jeden Werktag der Woche, ausgenommen Feiertags, nun auch heute wie folgt unsere Top 5 des anDROID Tages.

1.
Gestern hat Barack Obama etwas verkündet, was viele sicherlich freudig zur Kenntnis nehmen dürften: Die US-Regierung will künftig offensichtliche Patenttrolle kräftig bezahlen lassen. Da dürfte so mancher größerer Konzern dann auch nicht mehr sicher sein, zumal Samsung heute einen wirtschaftlich wenig wirkungsvollen aber ideell umso verhehrenderen Erfolg verbuchen konnte. Die ITC hat doch tatsächlich einige iOS-Produkte in den USA verboten-> Zum Beitrag

 

2.
Bis sich das in aktuellen Verfahren äußert, wird es noch dauern. Bis dahin könnt ihr euch aber mal mit einem kostenlosen Launcher eindecken: Yandex hat seine Yandex Shell, ehemals SPB Shell, kostenlos im PLay Store zur Verfügung gestellt. 3D, nette Animationen und ein etwas anderes Aussehen für lau ist gar nicht mal so übel. Zumal die SPB Shell mit knapp 10 Euro nicht gerade günstig zu nennen ist. Und kostenlos zum ausprobieren ist immer gut.

 

3.
Ob gut oder nicht, überlasse ich euch beim Anschauen dieses Konzept-Videos. Denn die Kollegen von T3 haben sich mal Gedanken gemacht, wie ein Smartphone von Nintendo aussehen könnte. Wird den Japanern noch immer nachgesagt aber ob was dran ist? Jedenfalls müsste sich Nintendo mit seinem Wii Phone durch die Software extremst unterscheiden und daran wird heutzutage ein Smartphone am ehesten fest gemacht: Wie gut die Software ist.

 

4.
Das bei HTC die Software gut ist, können vermutlich 5 Millionen One-Besitzer bestätigen. Wer noch kein One haben will, weil es zu klein oder zu groß ist, der dürfte sich dieses Jahr noch freuen. Denn das One Mini und das One Max stehen an, vom ersteren gibt es endlich richtige Bilder des echten Smartphones. Udn irgendwie isses ja schon schnuckelig, im Design. Halt wie der kleine Bruder und das One Max soll auch noch so aussehen. Wie eine glückliche One-Familie. -> Zum Beitrag

 

5.
Übrigens gibt es in Sachen Gestensteuerung Neues zu vermelden. nein, Kinect wird nicht für Tablets oder Smartphones adaptiert, dass wäre doch ein wenig zu krass. Stattdessen verfolgen die Forscher der University of Washington den Ansatz, dass ganze über die Feldveränderungen von WLAN-Signalen zu realisieren. Ist genauer, braucht keine uns beobachtende Hardware und soll wohl deutlich kostengünstiger sein. Fehlt nur noch die Beam-Technologie.

Wenn auch ihr einen tollen Tip für ein Schnäppchen oder Beitrag habt, dann schreibt uns doch einfach an: redaktion@go2android.de

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


205 Abfragen in 0,567 Sekunden