1080p Displays: LG und Samsung ziehen frühestens Q1 2013 nach

Geschrieben von

Es ging zwar in der Gerüchteküche schon länger das Gerücht umher, doch als HTC vergangene Woche das J Butterfly in Japan präsentierte, war das schon eine kleine Sensation. Damit dürfte HTC der erste Konzern mit einem Display sein, auf dem Pixel selbst bei nächster Betrachtung extrem schwer voneinander zu unterschieden sein dürften. Klar das die Konkurrenz da bald eine Antwort geben muss.

Nur geht das mal nicht so eben in ein paar Wochen, weswegen wir uns da noch ein klein wenig gedulden müssen. Wenn die brancheninternen Quellen der südkoreanischen Seite MKNews stimmen, dann nur bis zum ersten Quartal, denn dann sollen die beiden südkoreanischen Konkurrenten Samsung und LG ihre Full-HD-Antworten präsentieren. Bei LG wird man sicherlich auf die konzerneigenen Displays zurückgreifen, deren Prototypen LG vor wenigen Monaten voller Stolz vorgestellt hatte. Der LCD-Prototyp zeigt bei nur 5″ Größe die volle HD-Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixel an, was einer Pixeldichte von etwa 440 PPI (Pixel per Inch) entspricht.

Nur bei Samsung dürfte es fraglich sein, ob man ein Display auf AMOLED-Basis mit dieser Auflösung, Pixeldichte und Größe hin bekommt. Noch vor einigen Wochen hieß es, dass derzeit 350 PPI die Grenze des technisch Machbaren bei AMOLED-Displays sei. Aber wer weiß, vielleicht zaubert Samsung Mobile Display bis dahin ein entsprechendes Display aus dem Ärmel? Im Zweifelsfall könnte Samsung noch auf LC-basierte Displays zurückgreifen, denn auch da hat Samsung noch einiges in Petto.

Davon mal abgesehen ist eine derart hohe Auflösung bei Smartphones mehr als nur zu hinterfragen. Zum einen steigt der Stromverbrauch durch die deutlich gesteigerte Pixelanzahl enorm an und auch in der Herstellung sind derartige Displays alles andere als günstig. Selbst für den Benutzer kann der Sinn in Frage gestellt werden, da es wissenschaftlich erwiesen ist, dass das menschliche Auge ab 300 PPI kaum noch Unterschiede auszumachen vermag. Der einzige Gewinn wäre eine absolut natürliche Darstellung ohne groß erkennbare Abstufungen aber will man das wirklich auf Kosten des Durchhaltevermögens haben? Postet eure Meinung dazu in den Kommentaren, ob ihr ein FullHD-Display für euer Smartphone oder Tablet wünscht oder ob ihr mit eurer jetzigen Auflösung zufrieden seid.

[Quelle: MKNews | via The Verge]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


205 Abfragen in 0,462 Sekunden