[16/05/12] -Daily short Top 5-

Geschrieben von

Wie jeden Werktag der Woche nun auch heute wie folgt unsere Top 5 des anDROID Tages:

1.
Cloud, Cloud, Cloud, überall ist nur das Thema Cloud zu hören, sieht man mal vom Galaxy S III, dem iPhone und üblichen Klassenkampf beider Plattformen ab. Ebenfalls in die Cloud gehen will NVIDIA, allerdings anders als man vielleicht denken mag. Denn was OnLive mit ihrem Streamingdienst für Computerspiele kann, das kann NVIDIA als Grafikspezialist schon lange und deshalb hat der gute Jen-Hsung Huan, CEO von NVIDIA, kurzerhand GeForce GRID angekündigt. Im Zusammenspiel mit dem GK110-Grafikchip aka Kepler lassen sich nahezu latenzfreie Spiele via Internet streamen. Und da das dem guten Herren nicht genug war verriet man gleich noch die GPU-Virtualisierung auf einer GK110-Grafikkarte. Damit können sich bis zu 20 Spieler auf einer GK110 befeuerten Grafikkarte gleichzeitig tummeln! Schon beachtlich was moderne Technik zu leisten vermag. Bald werde ich unterwegs aus dem Zug Xboxler in Halo 3 die Ärsche blankziehen können. Geile Vorstellung, wa? -> Zum Beitrag

 

2.
Geile Vorstellung ist für viele sicher auch ein Galaxy S III besitzen zu dürfen, denn das Smartphone aus dem Hause Samsung macht vieles richtig und einiges besser als die Konkurrenz. Angefangen vom kraftvollen Quadcore SoC mit 1,4 GHz pro Kern, dem 4,8″ großen HD Display oder TouchWiz in der neuen Ausgabe Nummero 5. Wer die knapp 590 Euro für das Smartphone nicht auf einmal buckeln kann, für den könnte o2 ein gutes Angebot haben. zwar kann man sich bisher nur vormerken lassen wenn das Smartphone bei o2 erhältlich ist, andererseits klingen 49 Euro Anzahlung und eine monatliche Rate schon ganz verlockend. Die 49 Euro Anzahlung gelten übrigens für alle o2 Blue Tarife, die folgenden raten hängen dann maßgeblich davon ab ob man über die klassischen 24 Monate oder doch lieber 12 Monate das ganze Schätzchen abbezahlen möchte. Klingt eigentlich ganz fair auf den ersten Blick, mich interessiert da eher wie hoch der Gesamtpreis ausfallen wird.

 

3.
Auf einen hohen Gesamtpreis wird außerdem die „Sonic The Hedgehog“-Reihe von Sega of America kommen, wen man bedenkt das Sonic 4 in mehreren Episoden veröffentlicht wird. Seit heute steht „Sonic 4 Episode II“ im Google Play Store zur Verfügung, allerdings mit einem ganz dicken ABER: Aktuell nur für Tegra3 Geräte wie das ASUS Transformer Prime, HTC One X oder das Fujitsu Stylistic M532 erhältlich. Bis auf Weiteres darf Normal-Android nicht mit dem kleinen blauen Igel in Kooperation mit Tails auf die Jagd nach Dr. Eggman und Metal Sonic gehen, denn das Spiel bleibt für eine Weile Tegra-exklusiv. Zumal ein teures exklusiv, denn das Spiel kostet ganz 5,49 Euro. Nimmt man noch die 4,78 Euro für Sonic 4 Episode I und die 3,81 Euro für Sonic CD hinzu, kommt man auf insgesamt 14,08 Euro. Ganz schön happiges Retrogefühl, oder was meint ihr?

 

4.
Happig könnte auch die Fragmentierung für Android werden, denn die Jungs und Mädels von Open Signal Map haben sich mal an die Auswertung der verwendeten Geräte, Hersteller und Androidversionen gemacht, auf denen ihre App genutzt wird. Wenig überraschend dominiert das Feld der hersteller Samsung mit knapp 40% und das beliebteste Gerät, wer hätte das gedacht, ist das Galaxy S II GT-I9100, dicht gefolgt vom eigenen Vorgänger, dem Galaxy S GT-I9000 und dem HTC Desire HD. Erstaunlicherweise finden sich sogar zwei Niedrigspreis-Androiden ganz weit vorne wieder, namentlich das Samsung Galaxy Ace und das HTC Wildfire. Zeigt nur das der Erfolg von Android nicht zwangsläufig in den Highendgeräten liegt, sondern das die Niedrigpreisgerätschaften auch noch ein ganz gewichtiges Wörtchen mit zu reden haben. ich bin mal gespannt wozu diese Aufschlüsselung noch führen wird. -> Zum Beitrag

 

5.
Den Schluss für heute bildet das gerüchteweise Quintett von Google, namentlich Nexus Such-dir-einen-Namen-aus-für-uns. Sollte das Wall Street Journal Recht behalten, dann werkelt Google gleich an 5 neuen Modellen, die pünktlich zum Black Friday, dem traditionellen Beginn des amerikanischen Weihnachtsgeschäfts, in den Läden stehen. und damit niemand denken braucht das man Motorola bevorzugen werde in Sachen Android, dürfen gleich mehrere Hersteller ran an den Speck und ein Nexus-Modell für Google bauen. Gerüchteweise hängen neben ASUS und Samsung noch ZTE und Huawei mit drin, womit so gut wie alle namhaften Hersteller der jüngeren Zeit zum Zuge kommen dürften. Google schlägt damit mehrere Fliegen: Gesteigerte Einnahmen, größere Auswahl an Nexus-Modellen für jeden Geschmack und die Bekräftigung keinesfalls Motorola nach der Übernahme zu bevorzugen. Könnte nun auch noch Nährboden für bisherige Gerüchte liefern, doch dazu mehr im Beitrag. -> Zum Beitrag

Wenn auch ihr einen tollen Tip für ein Schnäppchen oder Beitrag habt, dann schreibt uns doch einfach an: redaktion@go.go2android.de

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


203 Abfragen in 0,495 Sekunden