2,51 Milliarden US Dollar: Eric Schmidt veräußert 42% seiner Google-Anteile

Geschrieben von

130210_3

Eric Schmidt ist neben den beiden Gründern Larry Page und Sergej Brin das wohl bekannteste Gesicht des Internet-Konzerns Google. Lange Zeit führte der Informatik-Absolvent der Princeton-Universität in New Jersey die Geschicke von Google in der Position des Chief Executive Office, bis er im April 2011 das Ruder wieder in die Hand von Larry Page übergab.

Überhaupt kann Eric Schmidt auf eine lange Karriere zurückblicken, die im Xerox Palo Alto Research Center (PARC) ihren Anfang nahm. Als CTO von Sun Microsystems über CEO bei Novell und Mitglied im Board of Directors bei Apple, wird Schmidt allerdings sehr stark mit Google in Verbindung gebracht. Seit besagtem April 2011 hat sich Eric Schmidt allerdings aus der Geschäftsführung zurückgezogen und ist nur noch Mitglied im Verwaltungsrat des Google-Konzerns. Dennoch ist Schmidt immer wieder in der Welt unterwegs, um für Google zu werben und neue Deals in die Wege zu fädeln oder anderweitig PR für Google zu betreiben. Man könnte also gut und gerne davon sprechen, dass Schmidt zu einem der wichtigsten Berater für die Geschäftsführung um Larry Page geworden ist.

Aber nach den jüngsten Ereignissen rund um Schmidt kommt die Frage auf: Wie lange noch? Grund für diese Frage ist der Verkauf von 42% seiner Aktienanteile am Google-Konzern. Eben jene Veräußerung hat satte 2,51 Milliarden US Dollar ins Portmonnaie Schmidts fließen lassen und das, obwohl Schmidt lediglich 2,3% insgesamt am Google-Konzern in Form von Aktienanteilen besaß. In Zahlen ausgedrückt handelt es sich um 3,2 Millionen verkaufter Aktien, um mal eine kleine Relation herstellen zu können.

Wofür Schmidt das Geld braucht lässt sich nur spekulieren, zum Bezahlen offener Rechnungen und Steuern nicht. Viel wahrscheinlicher wäre es da, dass Schmidt eine neue Unternehmung plant, zu der es viel Kapital braucht. Oder er will seiner Ideenschmiede zu frischem Kapital verhelfen, wer weiß?

[Quelle: Google SEC | via The Verge]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


207 Abfragen in 0,432 Sekunden