[27/01/11] -Daily short Top 5-

Geschrieben von

Wie jeden Werktag der Woche nun auch heute wie folgt unsere Top 5 des anDROID Tages:

1. Die CES ist vorbei und schon wirft die nächste große Messe ihre Schatten voraus. Ende Februar findet in Barcelona der alljährliche Mobile World Congress statt und wird gerne zur Vorstellung der Kracher für das kommende Jahr genutzt, so ist von den Branchengrößen bereits einiges nach außen gelangt. Ein beherrschendes Thema wird mit Sicherheit Quadcore sein. Nach neusten Gerüchten soll das Galaxy S III aber nicht vorgestellt werden, Samsung will die Präsentation separat abhalten, damit man weltweit nahezu zeitgleich starten kann.

2.Und noch ein MWC-Gerücht macht die Runde: Samsung soll das kommende Galaxy S III nicht nur mit Android ausstatten, nein es soll sogar im Dualboot mit Bada kommen. Böse Zungen behaupten ja, das Samsung damit Bada retten will, quasi vor dem Untergang vor Tizen retten. Offiziell wird Bada mit Tizen früher oder später zusammengeführt, die Entwicklertools sind schon dieselben. Apps die für Bada entwickelt wurden, werden auch mit Tizen funktionieren.

 

3. Wer das komplette Potential seines Androiden entfesseln will, kommt um das rooten nicht drum herum und es gibt schon einige gute Gründe dafür. Viele sehr nützliche Apps brauchen Root, den Zugriff auf alles. Eine dieser Apps hört auf den Namen „SwitchMe“ und bringt die vom Desktop bekannte Multiuser-Funktion auch auf Tablets und Smartphones mit unserem Lieblingsbetriebssystem. Mit dieser App kann man mehrere Nutzerprofile einrichten, die vollkommen getrennt voneinader auf Daten und Apps zugreifen können. Eigentlich ideal für diejenigen, die geschäftliche von privaten Daten trennen wollen. Nach Feierabend loggt man sich von seinem Arbeitsprofil mit Exchange und Geschäftskontakten aus und switcht zum privaten Profil mit Multimedia, Bildern und Spielen. Wer mehr wissen will, kann im entsprechenden Beitrag mehr erfahren. Zum Beitrag->

 

4. Mit Android 3.0 Honeycomb wurde ja extra für Tablets die Actionbar eingeführt, in der alle Benutzeraktionen gebündelt werden sollen. Mit Android 4.0 Ice Cream Sandwich kommt die Actionbar auch wieder zum Einsatz, diesmal sogar in der Smartphoneversion. Da Google gerne ein über alle Plattformen gleiches Benutzererlebnis sicherstellen will, hat Google kurzerhand die Menütaste für tot erklärt, um die Verwendung der Actionbar voranzutreiben.Im offizellen Google Developerblog hat man ausführlich über die Gründe informiert und aufgeklärt über das wie und warum: den Aufwand für Entwickler niedrig halten. Zum Beitrag->

 

5. Zum Schluss noch etwas für die HTC-Benutzer unter uns: PocketNow.com hat einen ersten Blick auf die kommende Senseversion 4.0 werfen können, die extra für Android 4.0 Ice Cream Sandwich entwickelt wurde. Die ersten Töne sind voll des Lobes, man hat an der Optik hin zu einem etwas minimalistischeren Design gewerkelt und auch der viel kritisierte Ressourcenhunger wurde erfolgreich in Angriff genommen. Offiziell vorgestellt werden wird die Oberfläche zusätzlich zum kommenden Flagschiff HTC Edge/Endeavor/Supreme. Zum Beitrag->

In diesem Sinne wünscht euch die gesamte Redaktion von anDROID TV ein schönes Wochenende.

 

 

Achtung! Auch wenn wir am Wochenende keine Beiträge schreiben so sind wir doch für euch mit der Produktion für “anDROID weekly” tätig.
Wenn alles klappt könnt ihr euch Sonntag wie jede Woche die Sendung HIER-> oder auf unserem YouTube Kanal AndroidNewsTV ansehen.

 

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


204 Abfragen in 0,422 Sekunden