3D Touch für Android: Synaptics hat den passenden Touch-Controller

Geschrieben von

force_touch_technolgieDie größte Neuerung am iPhone 6s abgesehen vom Apple A9 Prozessor und der 12 Megapixel Kamera ist das Display, welches mit 3D Touch aka Force Touch neue Maßstäbe setzt, was die Bedienung von Smartphones betrifft. Wer es einmal ausprobieren konnte ist begeistert und wünscht es sich in gewisser Weise auch für sein Android Smartphone.

Sicherlich war Apple nicht das erste Unternehmen mit besagter Technologie was die Vorstellung betrifft – HUAWEI war mit dem HUAWEI Mate S Premium ein wenig schneller (zum Beitrag) – aber das iPhone 6s und iPhone 6s Plus sind dennoch die ersten wirklich in Deutschland verfügbaren Smartphones. Synaptics, eines der größten Unternehmen im Bereich der Touch Controller für mobile Geräte, hat nun mit ClearForce das Gegenstück für alle anderen Smartphones angekündigt.

3D Touch für Oberklasse-Smartphones

Dabei handelt es sich um einen Touch Controller, welcher ganz im Stile von Apples Force Touch respektive 3D Touch verschiedene Druckstufen auf dem Touchscreen erkennen und das auf dem jeweiligen Gerät installierte Betriebssystem passend interpretieren kann. Heißt nichts anderes, dass Google die von Apple mit dem iPhone 6s und iOS 9 vorgestellten Funktionen wie Vorschau auf Links, Mails und so weiter fest in Android integrieren könnte.

Eine Einschränkung gibt es bei der 3D Touch Umsetzung durch Synpatics allerdings: ClearForce ist nur in der Synaptics 3700 Reihe integriert, welche für den Einsatz in Flaggschiff-Geräten vorgesehen ist. Jedoch packt Synaptics noch ein paar weitere Besonderheiten in die Controller mit rein wie zum Beispiel die SideTouch-Technologie, welche Ränder eines Smartphones ebenfalls in Touch-sensitive Bereiche verwandeln kann.
Theoretisch sind damit Gesten außerhalb des eigentlichen Displays möglich, um zusätzliche Funktionen wie sie zum Beispiel das ZTE Nubia Z9 unterstützt, wie man in unserem HandsOn von der IFA 2015 ab Minute 5:38 in Aktion sehen kann.

Wenn man den Gedanken mal ein wenig weiter spinnt, dann könnte das Samsung Galaxy S7 im kommenden Jahr (zum Beitrag) mit zu den ersten Geräten der neuen Generation gehören, welche Synaptics Interpretation von 3D Touch unterstützen könnten. Denn die Synaptics 3700 Touch Controller befinden sich bereits in der Massenproduktion und da Samsung bekanntlich neue von Apple los getretene Trends relativ schnell in die Android-Welt bringt, wäre ein 3D Touch Display mit einer Samsung-eigenen Bezeichnung – Samsung S Touch zum Beispiel – im Samsung Galaxy S7 alles andere als abwegig.

[Quelle: Synaptics]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


205 Abfragen in 0,413 Sekunden