4 Jahre T-Mobile G1 aka HTC Dream: Android feiert Geburtstag

Geschrieben von

Kaum ein anderes Betriebssystem ist heute so beliebt wie der kleine grüne Roboter aus dem Hause Google. In nur wenigen Jahren hat sich das am Anfang noch als Bastler-System verschriene Betriebssystem zum dominanten Marktführer heraufgearbeitet und denkt noch lange nicht ans Rentenanteil. Im Gegenteil, spätestens mit dem Nexus 7 ist der Startschuss zur Eroberung der iPad-Domäne gefallen.

Auf den Tag genau 4 Jahre ist es nun her, dass das T-Mobile G1 zu kaufen war. Es war auf den ersten Blick wenig überzeugend in Sachen Software, denn Google war damals noch als Datensammler verschrien. Der damals noch zwingend nötige Google-Account verhalf da auch nicht sehr zum Besseren. Dafür konnte das Gerät an sich mehr überzeugen, zum Beispiel durch das wegschiebbare Display, welches die darunter liegende Tastatur freigab oder der fast schon legendäre Knick in der Optik, welcher für einige Zeit zum Markenzeichen von HTC wurde.

Und überhaupt begründete das T-Mobile G1 und das nachfolgende HTC Magic den unglaublichen Erfolg von HTC. Zuvor mit Windows Mobile Geräten wie dem MDA Compact, Touch Diamond oder HD2 erfolgreich gewesen, toppte spätestens das HTC Desire den bisherigen Erfolg um ein Vielfaches. Spätestens ab da waren die Taiwaner nicht mehr wegzudenken aus der Mobilfunkbranche aber auch anderen Konzernen verhalf Android zum erneuten Durchbruch. Zum Beispiel dem US-Konzern Motorola Mobility, dessen Milestone getaufter Tastaturslider fast schon als Legende zu bezeichnen ist und Android in Version 2.1 Eclair zum Durchbruch verhalf.

 

Startschwierigkeiten eines Herstellers

Allerdings konnten nicht alle Hersteller gleich gut von dem Open Source System profitieren. Gerade LG muss hier genannt werden, die zwar gute Hardware bieten, es aber meistens mit einer absturzfreudigen und fehlerhaften Software zunichtemachen. Mit dem Optimus 4X HD hat sich das glücklicherweise wieder etwas geändert, dennoch wird LG dieses Image nur schwerlich wieder loswerden können. Selbst Sony-Ericsson wurde nachhaltig von Android beeinflusst, denn das vor fast einem Jahr komplett von Sony übernommene Joint-Venture war komplett auf Android-Smartphones umgestiegen. Dennoch wird Android in letzter Zeit vor allem durch Samsung und dessen enorm erfolgreicher Galaxy-Reihe in Verbindung gebracht. Nicht zuletzt Android verhalf dem südkoreanischen Konzern zudem zum größten Smartphone-Hersteller der Welt aufzusteigen, weshalb auch der Erfolg Samsungs wie bei HTC untrennbar mit Android verbunden ist.

Übrigens ist man sich nicht ganz einig, welches Datum denn nun die wahre Geburtsstunde von Android ist: Die erste öffentliche Ankündigung des Betriebssystems vor etwa 5 Jahren, die Veröffentlichung des ersten SDKs vor etwa 4 Jahren oder eben der Verkaufsstart des T-Mobile G1 vor exakt 4 Jahren. Egal welches Datum es ist, eines ist Fakt, Android ist heute nicht mehr wegzudenken vom Markt und Google wird alles dafür tun, das dies auch so bleibt. Bis dahin werden noch einige weitere Rekorde gebrochen, denn 1 Milliarde Smartphone-Nutzer wechseln hin und wieder auch mal ihre Geräte. Den Weltraum erobert hat Android übrigens auch schon.

[Quelle: MobiFlip]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


206 Abfragen in 0,431 Sekunden