MaTT erzählt: 5 Dinge die mir am HTC One nicht gefallen!

Geschrieben von

HTC One Test

Nun ist mit dem Galaxy S4 das letzte der 4 Flaggschiffe im Android Smartphone Bereich im Handel und das HTC One kristallisiert sich mehr und mehr zum Favoriten. Doch ist gutes Aussehen wirklich alles? Zählen nicht auch die inneren Werte? Nach einer längeren Beziehung findet man auch in der perfekten Liebe Schwachpunkte. Welche 5 das nun für mich bei dem HTC One sind, zeigt uns dieser Beitrag.

Bevor jetzt die Samsung Anhänger und Plastik, nein Kunststoff, nein auch nicht – Polycarbonat-Liebhaber vor Freude in die Hände klatschen sei angemerkt, das trotz einer gewissen Sympathie zum Galaxy S4, das HTC One nach wie vor mein Primus ist. Doch auch die perfekte Liebe hat einen Schuhtick, benötigt Kosmetik die das Gehalt unserer Bundeskanzlerin um ein vielfaches übersteigt oder lästert ohne Punkt und Komma stundenlang am Telefon.
Was ich damit sagen will ist, ich habe Dinge gesehen die ein zukünftiger HTC One Kunde zwingend wissen muss. Fünf Dinge die mir am HTC One missfallen:

1. Akku

130421_4_9Das HTC One hat einen 2.300 mAh starken Akku verbaut. Das ist mit Sicherheit nicht das größte Baby was Mama zur Welt gebracht hat, aber über den Tag komme ich bei einem durchschnittlichen Gebrauch alle Male. Das kann es also nicht sein.
Vielmehr könnte zum Problem werden, dass sich der Akku des HTC One aufgrund seines Unibody-Gehäuse nicht wechseln lässt. Das wiederum hat gleich zwei Nachteile: Sollte man mal in die Verlegenheit kommen die Lebensenergie des Akkus doch bis zur Gänze auszusaugen und den restlichen Tag bzw. Nacht ohne Steckdose auf Trebe zu sein, so wäre hier ein schneller Akkutausch um den Stromhaushalt zu resozialisieren nicht möglich. Dies tangiert mich allerdings eher peripher, da ich auf dem Weg zur nächsten Lokalität eh mit dem Auto unterwegs bin und die 12V-Steckdose gute Dienste verrichtet.

Nein, vielmehr treibt mir der Gedanke den Schweiß auf die Stirn, dass keine Möglichkeit zum Reset für ganze Männer besteht. Also die schnell- und schmerzlos Variante – Akku gezogen und zurück. Ersatzweise würde mich auch ein Resetbutton, wie er bei einigen Tablets verbaut ist befriedigen aber auch hier Fehlanzeige.

2. Benachrichtigungsleiste

Ich bin ein Typ der gut bei Frauen ankommt. Oh ne falscher Blog…. nochmal.
Ich bin ein Typ der gerne ausschließlich zum Download größerer Datenmengen das WLAN nutzt und auch Bluetooth als auch GPS wird nur bei Bedarf hinzu geschaltet. Ja, mein Galaxy Note und dem zu Folge auch das aktuelle Samsung Premium Smartphone Galaxy S4 hat hierfür sogenannte Quickbuttons in der Benachrichtigungsleiste.
Keine Ahnung ob hier HTC Sense oder irgendeine unsinnige Tradition Vater des Gedanken ist. Es nervt mich das sie fehlen und ich mir extra meinen Homescreen mit hässlichen Schalter-Widgets verunstalten muss.

3. Hitzeentwicklung

Mit der Qualcomm Snapdragon 600 Quad-Core-CPU die noch auf 1,7 GHz pro Kern getaktet ist, hat das HTC One mehr Power als mein Reaktionsvermögen verarbeiten kann. Soviel ungebändigte Kraft erzeugt auch Wärme, doch beim HTC One und seinen physikalischen unterlegenen Gesetzen des Wärmeleiter Aluminium, verwandelt sich diese schon zu Hitze. Das war im Winter als Taschenofen sehr angenehm, doch mit den steigenden Außentemperaturen wird dies zu Punkt 3 in meiner Mängelliste. Vorsicht das sich das rückseitige HTC Logo nicht in eure Handinnenfläche einbrennt!

4. Powerbutton

130421_4_1Der Powerbutton oder auch liebevoll Standbybutton genannt, ist links oben und somit außerhalb der Reichweite meiner Hand und der Gott gegebenen natürlichen Handhaltung des HTC One. Das bedeutet, habe ich den vorgewärmten Handschmeichler in der Hand und will diesen zum Leben erwecken, dann muss dieses durch meine Hand wandern wie das fünfte Ass eines Pokerspielers und genau hier liegt die Gefahr der Erdanziehungskraft. Ja ich weiß, da ist der Infrarotsensor verbaut und das ist auch gut so, dennoch ist es Punkt 4.
Das Galaxy S4 von Samsung hat den Powerbutton rechts aber diesmal sehr bündig verbaut, also auch nicht zwingend gut erreichbar. Doch muss man den schlauen Koreanern zu Gute halten, dass sie noch den Homebutton haben der das Smartphone zum erleuchten bringt.

5. Speicherkarte

Ja, die Nexus-Krankheit ist ansteckend wie ich beim HTC One leidig feststellen musste. Gut, in China gibt es ein Modell des HTC One inkl. MicroSD-Slot, doch geht das einher mit einer abnehmbaren Rückseite und das will ich ja dann auch wieder nicht. Überhaupt ist der Fünfte und letzte Kritikpunkt eher aus der Nase gezogen, denn wirklich stören tut mich der fehlende MicroSD-Slot nicht. 32 GB sind für meine Verhältnisse mehr als ausreichend und schneller ist der gute alte Flashspeicher auch noch.

HTC One Fehler-Fazit

130421_4_14Dem aufmerksamen Leser wird nicht der etwas lockere Schreibstil entgangen sein. Klar sind diese 5 Punkte nicht an den Haaren herbei gezogen aber wirklich störend, sodass ich zu einem anderen Android Smartphone oder sogar einem iPhone greifen würde, sind sie dann doch nicht. Das Design ist einfach überragend und der Aluminium Korpus gehört zu den, im wahrsten Sinne des Wortes, heißesten Gehäusen seiner Zunft. Einen Mangel wird man(n) immer und überall finden. Die Frage ist, wo ist der beste Kompromiss mit dem ich am besten leben kann und hier überwiegen die Vorteile des HTC One für mich auf ganzer Linie.

 

Habt ihr eigentlich auch Negativpunkte gefunden, die euch am HTC One stören? Ja? Dann lasst uns doch daran teilhaben im Kommentarbereich. Punkte Pro HTC One sind freilich auch willkommen.

Zum ausführlichen Testbericht des HTC One

 

 

The following two tabs change content below.
Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

11 Kommentare

  1. Christian schreibt:

    Ich habe es seit ein paar Tagen und es macht einfach richtig Spaß. Es fühlt sich total toll an und die Bedienung ist spitze. Im Gegensatz zu Samsung, die mit dem S4 einfach das S3 nochmal kopiert haben, hat HTC mit dem One wirklich Mut zur Veränderung gezeigt. Beispielsweise aus dem mega Pixel Wettrennen auszusteigen, von dem jeder weiß das es bullshit ist. Das ist Mut den ich sehen will und den ich honoriere.

    • Im Gegensatz zu HTC hat sich das Samsung-Design aber auch blendend verkauft, warum also sollte Samsung das dann grundlegend verändern? Rein aus wirtschaftlicher Sicht, und darum geht es JEDEM Unternehmen, wäre das totaler Blödsinn gewesen. HTC jedoch musste eine radikale Änderung bringen, da sich die letztjährigen Modelle nicht so verkauften wie erhofft. Das der Schritt geklappt hat, ist allerdings mehr als erfreulich für HTC.

  2. Der Akku hält locker länger wie einen tag und definitiv länger wie mein oneX. Wenn man länger ohne Strom sein wird, einfach an ein paar Einstellungen drehen.
    Extremuser müssen selbst das note2 am tag nachladen.

    Wofür Akku raus oder resetknopf? Einfach den Powerbutton gedrückt halten = Reset.

    Quicksettings sind doch da. Jedenfalls in meinem Lieblingsrom. Einfach rooten und gut ist.

    Zum anschalten einfach sweep2wake oder home2wake oder volume2wake nutzen. Ist für jeden was bei. Auch mit kurzen Fingern. 😉

    Zur hitzeentwicklung: Alu transportiert die Wärme toll ab und so bleiben die Komponenten besser geschützt. Warm ja aber heiß wird meins nicht wirklich.

    Fehlender sd Slot… Schaden würde er nicht und mehr Speicher ist immer gut.
    Als Abhilfe nen stick per otg nutzen.

    Bleibt also kaum Kritik über 😉
    Gut, daß wir drüber gesprochen haben. 😀

    • Thema „Power- oder Reset-Button“:
      Manchmal reagiert auch der nicht, kommt selbst bei Stock ROMs manchmal vor. Und spätestens dann biste froh darüber, wenn man den Akku einfach rausnehmen kann zum „Zwangsrunterfahren“. Kann aber auch an den Gewohnheiten aus Windows-Mobile-Zeiten liegen. 😉

      Thema „Quicksettings“:
      Nicht jeder will nur wegen dieser eigentlich recht simplen Funktion rooten oder gar eine andere ROM flashen wollen, gerade „unbedarfte Nutzer“. Aber das Thema wird sich ja mit dem kommenden Update auf Android 4.2.2 erledigt haben.

      Thema „Fehlender SD-Slot“:
      Also mich würde es ja stören, wenn ich andauernd wegen irgendwelcher Dinge einen USB-Stick EXTERN an mein Smartphone dranstöpseln müsste, nur um ein Video konsumieren zu können oder weiß der Geier was sonst. Aber gut, ist auch wieder eine sehr subjektive Sichtweise. 😉

      Thema „Kaum Kritik“:
      Das liegt wieder im Auge des Betrachters, denn jeder hat eine andere Meinung dazu, siehe MaTT. 😉

    • *grummel* Stefan war schneller…

      Aber im Grunde sehe ich es genauso:
      Powerbutton: Hatte es schon, dass das One tot war trotz ausreichendem Strom. Die gedrückte Powertaste funktioniert ja nur wenn alles tutti bene ist. Hier wäre das Akku „ziehen“ hilfreich gewesen.

      Quicksettings: Über die Gefahren und dem Verlust eines ROM Wechsels muss ich Dich nicht informieren, oder 😉

      Gruß
      MaTT

      • Die gedrückte Power taste funktioniert eigentlich immer. Einfach 10 Sekunden drücken.

        An sonnsten habt ihr natürlich recht… Das Auge des Betrachters 😉

        Auf die Quicksettings der kommenden 4.2.2 bin ich sehr gespannt.

        Lg

  3. Dimi schreibt:

    Habe das gute teil seit einigen wochen und es ist wirklich das beste Phone, was ich je in der hand hatte! Nicht nur das Design, das wirklich begeistert, sondern auch die funktionen, wie zum Beispiel der Blinkfeed, sind der Hammer!
    Ja der Powerbutton ist einwenig ungünstig platziert und die quicksettings wären eine super sache, aber nachdem ich dss s4 in den Händen hatte ist es für mich sicher: dad One liegt vorne!

    Greetz

  4. 1. Akku

    Also ich habe mir ein externes Akkupack geholt. Die von Anker sind sehr gut. Und zum Resetknopf würde ich sagen, den gibt es doch: Einfach den Powerbutton gedrückt halten.

    2. Benarichtigungsleiste

    Also ich habe gestern Abend gelesen, dass Android 4.2.2 kurz vor der Fertigung ist und die Quicksettings unter anderem hinzugefügt werden.

    3. Hitzeentwicklung

    Also ich würde auch sagen, dass das Alubody das recht gut verarbeitet.

    4. Powerbutton

    Stört mich nicht wirklich.

    5. Speicher

    Ist genug, dann gibt es noch die Wolke und USB Stick über OTG.

  5. Ich stimme shu voll zu. Akku reicht locker.
    die hohe Temperaturen sind seit dem Update
    Im Griff. Und nochmal: ES FÜHLT SICH SO UNFASSBAR GUT AN.

  6. Arek schreibt:

    Zum 2. Punkt kann ich eine Lösung empfehlen, nämlich eine App – Power Toggles, kostenlos im Play Store. Hat alles, was man braucht, mit vielen Einstellungen

  7. Ich weiss dass ich nerve, aber warum hat keines dieser Teile eine anständige Tastatur ? Sogar Blackberry schwenkt auf den Bildschirm-Quatsch ein ! Oh Gott, warum hast Du mich verlassen 🙁 ….. Es kann doch nicht sein dass kein Hersteller das definitiv vorhandene Marktpotential für ein sehr hochwertiges Spitzenmodell mit Tastatur erkennt und bedient ? Nicht jeder spielt mit seinem Mobiltelefon, es gibt Menschen die damit tatsächlich arbeiten müssen ?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


201 Abfragen in 0,510 Sekunden