Vor 5 Jahren: Das T-Mobile G1 wird das erste Android-Smartphone

Geschrieben von

Vor 5 Jahren: Das T-Mobile G1 wird das erste Android-Smartphone

Manchmal vergeht die Zeit wie im Fluge und manch einer erinnert sich mit seeligem Blick zurück an das, was damals seinen Anfang genommen hatte. Denn gestern vor exakt 5 Jahren betrat mit dem T-Mobile G1 das erste Smartphone mit Android die Bühne und stellte nur den Anfang dessen dar, was heute Sache ist: Android beherrscht den Markt sehr deutlich.

Ein Jahr zuvor allerdings revolutionierte Apple unter der Federführung von Steve Jobs mit dem ersten iPhone den Markt für Smartphones grundlegend, was wiederum den Niedergang vom damaligen Platzhirsch Windows Mobile zur Folge hatte. Microsoft schaffte es nicht mehr, die Plattform konkurrenzfähig zu bekommen aber auch Android sollte es ein Jahr später nicht allzu leicht haben. Denn das am 23. September 2008 vorgestellte T-Mobile G1, gebaut von HTC unter dem Codenamen Dream, war zu Beginn noch als Bastler- und Nerd-Smartphone verschrien.

 

Der Anfang von etwas Großem

So unterstützte das T-Mobile G1 zu Beginn keine OnScreen-Tastatur und hatte nicht einmal einen Videoplayer integriert, beides wurde per Firmware-Update nachgereicht. Immerhin: Bis April 2009 wurden 1 Million Geräte verkauft und das war für einen Neueinsteiger in einem recht kleinen Markt zu damaligen Zeiten schon ein kleiner Achtungserfolg. Dennoch bleib dem T-Mobile G1 der ganz große Erfolg verwehrt, selbst die Anfänge von CyanogenMod haben dem T-Mobile G1 lediglich in der Community zu einigem Ruhm (und später Liebe) verholfen.

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

Das erste richtig ernst zu nehmende Smartphone kam ein Jahr später auf den Markt und hörte auf den Namen Motorola DROID bzw. in Europa Milestone. Hervorragende Verarbeitung, Android 2.0 Eclair und eine ebenso sehr gute Hardware-Tastatur zum herausziehen hievten das erste Motorola Milestone zu einem potentiellen iPhone 3GS Gegenspieler, scheiterte aber an den Erwartungen wie viele vor und nach ihm.

 

Technik damals und heute

Interessant ist aber, wenn man mal so zurückschaut, wie sehr sich die Technik in nur knapp 5 Jahren weiterentwickelt hat. Denn während heute 5″ Displays mit FullHD-Auflösung, Quadcore-Prozessoren mit bis zu 2,3 GHz  oder 3 GB RAM und 16 GB interner Speicher als State-of-the-Art in der Oberklasse gelten, war man damals noch deutlich bescheidener. So hatte das T-Mobile G1 lediglich ein 3,2″ großes Display, welches mit 320 x 480 Pixel auflöste und von einem 528 MHz flotten Singlecore angetrieben wurde. 192 MB RAM und 256 MB internen Speicher gab es für den Nutzer, Fotos wurden mit damals großen 3,2 Megapixel aufgenommen (5 Megapixel waren schon Highend bei Handys).

Dennoch werden sich einige von uns mit wehmütigen Gedanken an das T-Mobile G1 zurückerinnern, welches nur den Anfang darstellte. Mittlerweile hat sich Android in Sachen Funktionsumfang und Aussehen deutlich gewandelt und den Markt deutlich erobert. Geschätzte 70% aller Smartphones sind mit Android bestückt und wenn die Entwicklung so weiter geht, wird Android noch sehr lange auf dem Smartphone-Thron sitzen bleiben. Da wüsste man doch wirklich nur zu gerne, wie Android in 5 Jahren aussehen wird und was dann so an Technik aktuell ist.

Und ihr? Hattet ihr ein T-Mobile G1 besessen oder sogar noch immer, welches funktionstüchtig ist? Mein HD2 will schließlich auch partout nicht das Zeitliche segnen.  😉

[Quelle: PhoneArena]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


208 Abfragen in 0,460 Sekunden