6 bis 8 Millionen verkaufte Nexus 7 bis Ende des Jahres

Geschrieben von

Als Google das Nexus 7 auf der hauseigenen Entwicklermesse Google I/O 2012 vorstellte, war die Begeisterung enorm. Ein 7″ Tablet mit kraftvollem Tegra3 Quadcore, ein HD-IPS-Display mit 1.280×800 Pixel Auflösung und die neuste Version von Android für gerade mal 199 US Dollar lässt die Konkurrenz alt aussehen.

Anscheinend dermaßen alt, dass das Nexus 7 sich nach Schätzungen zu einem der bestverkauften Android-Tablets überhaupt entwickeln könnte. Das zumindest geht aus einem Artikel des Autors Sameer Singh bei Tech-Thoughts hervor, welcher anhand der bisher kommunizierten Zahlen das Nexus 7 betreffend, eine kleine Hochrechnung angefertigt hat. Laut Informationen des Branchenportals DigiTimes hab die Display-Zulieferer TPK Holding und Wintek 1 Million Displays im Juni und 1,4 Millionen Displays im Juli an Google bzw. ASUS geliefert. Auf das gesamte dritte Quartal gerechnet, liegt die Anzahl an gelieferten Displays sogar bei 4 Millionen Einheiten. Da die erste Lieferung an Google 600.000 Nexus 7 beinhaltete und die erste Reihe 1 Million Tablets umfasst, ergibt sich rechnerisch gesehen unter Zuhilfenahme des Theorems von Litte, eine Produktionszeit von 2,5 Wochen pro Reihe.

Die Tablets mit 16 GB Speicher waren innerhalb einer Woche bereits wieder ausverkauft, die anteilsmäßig stärker vertretenen 8-GB-Modelle benötigten hingegen knapp 3 Wochen, bis sie ausverkauft waren. Änderungen am Markt berücksichtigend, ergibt sich als eine Abverkaufszeit für eine Reihe von knapp 4 Wochen. Wieder rein rechnerisch gesehen, werden von den 4 Millionen georderten Nexus 7 Tablets gute 3 Millionen verkauft, womit Google und ASUS das Jahresziel von 3 Millionen abgesetzten Tablets frühzeitig erfüllen können.

 

Starkes viertes Quartal

Allerdings erweisen sich Schätzungen für das vierte Quartal als schwieriger, da mit dem Apple iPad Mini und dem Amazon Kindle Fire 2 bereits 2 aussichtsreiche Konkurrenten in den Startlöchern stehen. Zudem steht Weihnachten vor der Tür und da werden traditionell gerne etwas teurere Geschenke wie Tablets verschenkt. Basierend auf Statistiken der vergangenen Jahre schließt der Autor des Artikels allerdings, dass sich das zu erwartende Wachstum der Produktions- und Verkaufszahlen nicht negativ auswirken werde. Im Gegenteil, der Autor schätzt zwischen 3 und 5 Millionen produzierte und verkaufte Nexus 7 Tablets, was auf das Jahr gesehen 6 bis 8 Millionen verkaufte Nexus 7 Tablets bedeuten würde.

Allerdings erwähnte der Autor auf Nachfrage, dass sich seine Schätzungen und Ableitungen nur auf den US-amerikanischen Markt beziehen. Da Gerüchten zufolge im September das Nexus 7 auch nach Italien und Deutschland kommt, könnten sich die Verkaufszahlen sogar noch weiter nach oben erstrecken. Zumindest sofern die Zulieferer die benötigten Komponenten in ausreichender Stückzahl liefern können. So oder so, Google und ASUS werden die selbst gesteckten Ziele mehr als deutlich erreichen, sollten sich die Schätzungen bewahrheiten. Immerhin gibt es kaum dermaßen viel Technik und solch gute Verarbeitungsqualität zu so einem kleinen Preis.

[Quelle: Tech-Thoughts | via PhoneArena]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

2 Kommentare

  1. Weiß jemand wann das Nexus 7 nach Österreich kommt! Ich kann es nämlich kaum noch erwarten das Teil in meinen Händen zu halten und damit herumzuspielen…

  2. Pingback: -Daily short Top 5- | anDROID NEWS & TV

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


210 Abfragen in 0,446 Sekunden