Acer Chromebook 15 kommt nach Deutschland

Geschrieben von

Acer Chromebook 15

Für wen das Google Chromebook Pixel 2 mit einen 999 US-Dollar zu teuer ist, könnte mit dem Acer Chromebook 15 eventuell ein wenig glücklicher werden. Im Gegensatz zu dem Notebook von Google vertraut Acer auf eine etwas preiswertere Technik und ein großes Display. Ab April wird es das Riesen-Chromebook auch bei uns geben.

Vorgestellt wurde das bisher größte Chromebook von Acer schon Anfang des Jahres zur CES 2015, wo es auch die ersten Angaben zur im Acer Chromebook 15 verbauten Technik ab. Abgesehen vom Chromebook Pixel 2 mit seinem Intel Core i5 Prozessor (zum Beitrag) ist es das leistungsfähigste Notebook mit Chrome OS auf dem Markt und wird in gleich drei Modell-Varianten nach Deutschland kommen. Dabei ist es jedoch um einiges günstiger als das für Entwickler gedachte Chromebook Pixel 2 von Google.

Start des Acer Chromebook 15

Ab kommenden Monat ist es im deutschen Fachhandel erhältlich, wobei die Preise für das Acer Chromebook 15 bei 299 Euro beginnen. Für dieses Geld gibt es neben einem 15,6 Zoll großen HD-Display mit 1.366 x 768 Pixel noch einen Intel Celeron 3205U der Boardwell-Generation mit zwei 1,5 GHz schnellen Kernen, welchem 2 GB RAM zur Seite stehen und ein 16 GB fassender interner Speicher. Das nächst bessere Modell besitzt neben 4 GB RAM und 32 GB internen Speicher zudem ein FullHD-Display und wird für 379 Euro angeboten, während das Modell für 479 Euro ein Prozessor-Upgrade auf einen Intel Core i3 5005U Dual-Core mit 2 GHz erhält.

Die restliche Technik des Acer Chromebook 15 ist in jeder Modell-Variante mit WLAN-ac, Bluetooth 4.0, HDMI-Ausgang, 1x USB 3.0, 1x USB 2.0, eine 1,2 Megapixel auflösende Webcam, Stereo-Lautsprecher und einem Akku mit 3.220 mAh Kapazität, welcher für bis zu 8 Stunden Energie liefern soll. Das Gehäuse des Acer Chromebook 15 kommt auf eine Größe von 393 x 256 x 24,2 mm und ein Gewicht von 2,2 kg.

Wie gesagt: Ab 299 Euro gehen die Preise für das Acer Chromebook 15 in der kleinsten Variante los und hören bei 479 Euro für das Top-Modell auf. Witzigerweise gibt es die drei Modelle aber schon bei Amazon zu kaufen, sodass man sich fragt, wieso Acer da für den deutschen Marktstart erst den April 2015 nennt.

[Quelle: Pressemitteilung]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Ein Kommentar

  1. Marc schreibt:

    Gibt es das nicht schon bei Amazon?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


205 Abfragen in 0,417 Sekunden