AcerCloud ausprobiert

Geschrieben von

Acer Cloud

Die IFA in Berlin ist mit ihrer 52. Ausgabe zwar eine der ältesten Industriemessen Deutschlands, dennoch können wir hier mit das Neuste vom Neusten entdecken. Und natürlich ausprobieren, wie zum Beispiel Acer’s durchaus vielversprechender Vorstoß in den Bereich „Private Cloud“. Unsere ersten Eindrücke wollen wir euch an dieser Stelle schildern.

Eines gleich mal vorneweg: Acer-Geräte sind NICHT zwingend notwendig, man kann auch Smartphones, Tablets und Windowsrechner anderer Hersteller nutzen. Allerdings funktioniert das Geräte-Management nur mit Acer-Geräten, weswegen mindestens ein Gerät (Notebook, PC, Tablet, Smartphone) von Acer empfohlen wird. Abgesehen davon hat das Ganze wirklich reibungslos funktioniert. Bilder wurden automatisch nach der Aufnahme hochgeladen, ebenso Dokumente die am Desktop PC erstellt wurden. Zum Glück denkt Acer beim Smartphone-Client auch ein wenig mit: In Zeiten der Volumenbegrenzten Datentarife muss der Auto-Upload bzw. die Auto-Synchronisation erst manuell durch den Nutzer auf Smartphone und Tablet aktiviert werden. Nicht dass das Datenvolumen unverhoff aufgebraucht wurde und man weiß nicht wieso.

Wichtige Eckdaten des Dienstes: Unbegrenzter Speicherplatz, bis zu 32 verschiedene Geräte (Smartphones, Tablets, Notebooks, Ultraboots, Desktop PCs, usw.), keine Kosten für den Speicher und die Apps sind ebenfalls kostenlos im Netz bzw. im Google Play Store zu haben. Bilder sind allerdings nur bis zu 30 Tage in der eigenen kleinen Cloud verfügbar, bevor sie gelöscht werden. Man sollte sie also lieber vorher auf die jeweiligen Geräte herunterladen, wo sie dann unbegrenzt zur Verfügung stehen.

In unserem Kurztest haben wir auf den Stand von Acer mit dem Acer Cloud Mobile ein Foto aufgenommen, welches dank der Auto Synchronisation nur wenige Sekunden später am daneben stehenden Notebook und Tablet, beide von Acer wohlgemerkt, auftauchten. Aber auch der umgekehrte Weg funktionierte recht problemlos, der vom Desktop-PC zu den mobilen Geräten. Dazu erstellten wir kurzerhand eine kleine Powerpointpräsentation, speicherten diese und nur wenige Sekunden später stand selbige auf Smartphone und Tablet zur Verfügung. Als Praxisbeispiel nannten die freundlichen Standmitarbeiter eine Situation auf den Weg zur Arbeit. Während des Frühstücks noch schnell eine Präsentation erstellt und unterwegs auf das Tablet geholt, welche per Beamer den Geschäftspartnern im Büro vorgestellt wird.

Uns hat an dieser Stelle natürlich interessiert, ob das Versprechen mit den Nicht-Acer-Geräten stimmte. Dazu haben wir kurzerhand ein Samsung Galaxy S II und ein Sony Mobile Xperia Mini Pro mit eingebunden und was sollen wir anderes sagen außer: Es funktioniert. Einfach die Apps für Dokumente, Bilder, Musik und Videos aus dem Google Play Store installiert und schon konnte getauscht werden was das Herz begehrt, bzw. der Speicher erlaubte. Ob sich Acer mit der eigenen kleinen Private Cloud gegen übermächtige Konkurrenten wie DropBox, Box oder SugarSync durchsetzen kann, wird uns die Zukunft zeigen. Die Ansätze zumindest sind vielversprechend.

Acer Portal
Entwickler: Acer Inc.
Preis: Kostenlos
abPhoto (photo backup)
Entwickler: Acer Inc.
Preis: Kostenlos+
abMusic (music player)
Entwickler: Acer Inc.
Preis: Kostenlos
Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. 🙁 #wpappbox

Links: → Store öffnen → Google-Suche
abDocs
Entwickler: Acer Inc.
Preis: Kostenlos

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Ein Kommentar

  1. 4LpHaBeatzZ schreibt:

    Ich finde diese funktionen auch sehr cool. Doch ein problem habe ich. Ich habe mein handy mit meineem pc per abMusic syncronisiert und wenn ich im WLAN bin kann ich auch problemlos alles anhören. Doch wenn ich es mit meinen mobilen daten versucht habe kann immer die Meldung bitte “mobile Daten verwenden“einschalten. Habe ich alles gemacht doch es will einfach nicht klappen egal wie oft ich es probiere. Weiss jemand Rat?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


235 Abfragen in 1,647 Sekunden