Adblock Fast wieder im Play Store verfügbar

Geschrieben von

Samsung Browser mit AdBlocker Plugin Adblock Fast

Das Google keine Adblocker im Play Store mag ist kein großes Geheimnis. Das hindert Unternehmen wie ASUS oder Samsung aber nicht mit AdBlock-Plugins für deren Browser nicht davon ab auch diese bereitzustellen. Nachdem zuletzt mit Adblock Fast ein erstes Plugin aus dem Play Store wegen angeblicher Verletzung der Richtlinien verbannt wurde, ist dieses nun wieder verfügbar.

Manchmal hilft es doch Einspruch gegen die Entscheidungen von Google einzulegen, wenn die eigene App aus dem Play Store entfernt wird oder die öffentliche Kritik zu groß wird, wie das Beispiel des Adblocker namens Adblock Fast zeigt. Nachdem Google mit einer durchaus nachvollziehbaren Begründung die App entfernt hatte (zum Beitrag), ist sie nun wieder verfügbar.

Adblocker verstieß nicht gegen Richtlinien

Da Google täglich manchmal Hunderte von Apps löscht wegen der Verletzung der Entwickler-Richtlinien, stellte Adblock Fast eine kleine Besonderheit dar: Es war der einzige Adblocker zu dem Zeitpunkt, welcher von Google entfernt wurde. Da der Internetgigant hinter Android den Großteil des Gewinns durch Werbe-Anzeigen erwirtschaftet und die anderen Apps wie Crystal oder das umstrittene Adblock Plus noch vorhanden waren, roch das sehr nach Willkür.

Die Rückkehr des Adblocker für Samsung-Browser ist indes nur ein Versehen gewesen, wenn man so will. Denn bei genauer Betrachtung hat Adblock Fast gar nicht gegen die Richtlinien des Google Play Store verstoßen. So heißt es in den Richtlinien, dass Adblocker verboten sind, welche Werbung über das gesamte System hinweg blockieren. Sprich Adblocker, die neben dem Browser auch in Spielen Werbung blockieren können über eine Anpassung der sogenannten host-Datei. Genau das hatte unter anderem zur Löschung von AdAway im Google Play Store geführt.

Da Adblock Fast Werbung lediglich im Browser erfolgreich blockiert besteht keine Verletzung der von Google angegebenen Richtlinien und die App ist wieder ganz normal im Play Store verfügbar.

Adblock Fast
Entwickler: Rocketship Apps
Preis: Kostenlos
  • Adblock Fast Screenshot
  • Adblock Fast Screenshot
  • Adblock Fast Screenshot

Bei der Gelegenheit haben die Entwickler gleich noch ein Update für Adblock Fast hochgeladen, welches nun Android Geräte bis einschließlich Android 4.0 Ice Cream Sandwich unterstützt. Dies bedeutet zudem, dass auch Nutzer ohne den neuen Samsung Browser 4.0 mit Plugin-Unterstützung von dem Adblocker Gebrauch machen können. Es ist nicht einmal Root-Zugriff auf dem Android Smartphone oder Android Tablet nötig, wie es bei dem bereits erwähnten AdAway der Fall ist.

Adblock Fast ist wieder zurück

Wenn man so will hat die Sache für den Adblocker von Rocketship Apps ein glückliches Ende gefunden und Millionen Android-Nutzer können wieder ein Werbe-freies Internet auf ihren mobilen Geräten erleben. Zumal das Plugin für das Surfen im Netz enorme Auswirkungen zugunsten der Browser-Erfahrung des Nutzers hat, wie das folgende Video von Rocketship Apps zeigt.

YouTube Preview Image

Jedoch muss das nicht zwangsläufig heißen, dass Adblocker grundsätzlich gern gesehen sind von Google im Play Store. Auch wenn es sehr unwahrscheinlich ist, dass die Richtlinien auf Werbe-Blocker im Allgemeinen ausgeweitet werden, so könnte sich ein solcher Vorfall jederzeit wiederholen. ASUS wird mit seinem hauseigenen Browser letzten Informationen zufolge ebenfalls auf AdBlock Plus zurückgreifen.

[Quelle: Rocketship Apps]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*


174 Abfragen in 0,551 Sekunden