Adobe Acrobat Reader DC erhält ein umfangreiches Update

Geschrieben von

adobe-acrobat-reader-flashnewsGestern Abend hielt Adobe eine virtuelle Pressekonferenz ab, auf der den Teilnehmern die neuen Funktionen des Adobe Acrobat Reader DC vorgestellt wurden. Die kostenlose Software gilt gemeinhin als die Standardanwendung zum Anzeigen, Drucken und Kommentieren von PDF-Dokumenten.

Adobe Acrobat Reader DC Update

Neben der neuen Funktion zwei PDF-Dokumente nun noch besser und übersichtlicher zu vergleichen, wurde auch das Zertifizierungstool den erhöhten Ansprüchen angepasst. Immer seltener versenden wir in unserer digitalisierten Welt Dokumente per Fax, wenn sie eine Unterschrift benötigen.
Aus dem Grunde wurde das digitale Signieren, Zertifizieren und Verifizieren auch unter Nutzung eines Surface Pro Dank der neuen Kooperation mit Microsoft und der DirectInk-Technik optimiert. So können PDF-Dokumente nun auch mit Stift oder Finger signiert werden.

Neues Tool zum Vergleichen von Dokumenten

  • Stellt zwei Versionen desselben Dokuments gegenüber, um alle Unterschiede in Text und Bild zu erkennen.
  • Profitiert von einer leicht zu durchsuchenden Übersicht aller Unterschiede zwischen zwei Dateien.
  • Navigiert mühelos durch ein Dokument und schaut entspannt alle Abweichungen (entweder in Spalten- oder in Einzelansicht) durch.
  • Filtert die Unterschiede nach Text, Bild, Anmerkungen, Formatierung, Kopf-/Fußzeile oder Hintergrund.

Rundum erneuertes Zertifizierungstool

  • Konfigurieren leicht gemacht. Auch die Suche nach eigenen Zertifikat-IDs und deren Verbindung mit Chipkartenlesegeräten oder anderer Hardware ist problemlos möglich.
  • Gestaltet eure eigene Signatur nach Wunsch. Erweitert die Signatur zum Beispiel um ein Logo, das aktuelle Datum oder eine Ortsangabe.

Integration von Microsoft DirectInk

  • Noch geschmeidiger und genauer in PDF-Dateien schreiben, editieren und zeichnen – dank des verbesserten Stifttools mit der neuen DirectInk-Technik von Microsoft.
  • Für noch bessere DirectInk-Ergebnisse bei der Nutzung eines Eingabestiftes solltet ihr Windows 10 verwenden, z. B. auf einem Microsoft Surface Pro.
[Quelle: Pressemitteilung]

The following two tabs change content below.
Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


205 Abfragen in 0,519 Sekunden