ALCATEL Idol 4 bekommt demnächst ein Mini- und Pro-Modell

Geschrieben von

ALCATEL Idol 4 Mini und ALCATEL Idol 4 Pro geleakt

Passend zum diesjährigen Mobile World Congress hatte ALCATEL – mittlerweile ohne ONETOUCH im Namen und einem neuen Logo – die neue Idol 4 Serie mit zwei Modellen vorgestellt, die schon bald auf zweierlei Art Zuwachs bekommen könnten. Nicht nur ein technisch nochmals deutlich aufgewertetes Modell mit Windows 10 Mobile als Betriebssystem ist in Arbeit, sondern auch eine Mini-Variante.

Anscheinend will ALCATEL das volle Programm mit der neuen Idol 4 Geräte-Familie (zum Beitrag) aufziehen, denn das ALCATEL Idol 4 Mini wird nicht nur geringfügig kleiner ausfallen mit seinem 5 Zoll Display, sondern auch allgemein technisch den Einstieg bilden.

Abgespecktes ALCATEL Idol 4 Mini

Den neusten Gerüchten rund um das handliche Android Smartphone sprechen wie bereits gesagt von einem 5 Zoll Display mit 1.280 x 720 Pixel Auflösung und einem Einsteiger-Prozessor von MediaTek. Unklar ist lediglich ob es ein MT6738 oder ein MT6750 sein wird. Der Unterschied zwischen den beiden Prozessoren besteht im Wesentlichen in der Anzahl der Kerne – vier oder acht Cortex A53 Kerne – und der Taktrate des verbauten ARM Mali T860 Grafikchips.

Die Kamera wird mit einer Auflösung von 13 Megapixel für die Rückseite angegeben und für Selfies sowie Videochats stehen 5 Megapixel bereit. Ein 2.400 mAh Akku soll für ausreichend Ausdauer sorgen, während ein Fingerabdruck-Sensor in der physischen Home-Taste das Android Smartphone absichern soll.

In Sachen Speicherausstattung scheint es ALCATEL ein wenig übertreiben zu wollen: Es ist die Rede von Konfigurationen mit 1, 2 oder 3 GB RAM und 8, 16 oder 32 GB internem Speicher. Vermutlich wird es auf zwei Varianten hinauslaufen, die nicht alle in derselben Region angeboten werden, wie es unter anderem mit den Dual-SIM-Geräten der früheren Modell-Generationen der Fall gewesen ist.

Aufgemotztes ALCATEL Idol 4 Pro

Am technisch komplett gegensätzlichen Ende der Smartphone-Branche ist wiederum das ALCATEL Idol 4 Pro angesiedelt. Mit diesem Windows Smartphone will der französische Hersteller unverkennbar in der echten Premium-Liga mitspielen und das mit Windows 10 Mobile wie es heißt.

Ob sich das Betriebssystem als die bessere Wahl entpuppt bleibt abzuwarten, aber technisch bietet sich sozusagen moderate Highend-Hardware an. So wird das Display mit 6 Zoll in einer Liga des HP Elite X3 (zum Beitrag) spielen können, bleibt aber mit 1.920 x 1.080 Pixel sichtlich darunter. In Sachen Leistung steht das ALCATEL Idol 4 Pro allerdings in nichts nach, denn ein Snapdragon 820 mit vier Kernen im Dual-Core-Verbund (jeweils 2x 2,15 und 1,6 GHz) wird zusammen mit 2 oder 3 GB RAM verbaut sein.

64 GB interner Speicher bestärken die Ambitionen für die Oberklasse ab, wobei noch nicht klar ist, ob auch ein Slot für MicroSD-Speicherkarten geplant ist. Fotos nimmt das Windows Smartphone mit maximal 20 Megapixel auf und Videos standesgemäß in 4K UHD-Qualität. Die Frontkamera löst mit 10 Megapixel auf und kann FullHD-Videos aufnehmen.

Weitere Daten sind weder dem Eintrag in der GfxBench-Datenbank zu entnehmen noch von Leaker-König Evan Blass aka @evleaks, welcher ein erstes gerendertes Bild des ALCATEL Idol 4 Pro veröffentlicht hat.

Wann und zu welchen Preisen beide Geräte erscheinen ist bis dato noch unklar. Insbesondere das ALCATEL Idol 4 Pro dürfte so manchen ansprechen, was nicht nur an dem Gehäuse-Rahmen aus Metall liegen soll.

Bisher wird vermutet dass das Idol 4 Pro, unter anderem direkt bei T-Mobile USA verkauft werden soll und ohne jegliche Sperren zu einem späteren Zeitpunkt im Microsoft eigenen Online-Shop. Ein deutscher Start des Idol 4 Pro sollte jedoch nicht erwartet werden – es gibt keinerlei Gerüchte, dass das ALCATEL Fierce XL (zum Beitrag) als Windows 10 Mobile Einsteiger-Modell nach Europa kommt.

YouTube Preview Image
[Quelle: VentureBeat | GfxBench]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*


165 Abfragen in 0,356 Sekunden