Alcatel OneTouch POP 2: Günstig mit 64-Bit und LTE

Geschrieben von

Alcatel OneTouch POP 2

Das Unternehmen Alcatel OneTouch trumpft zur IFA 2014 regelrecht auf, denn zahlreiche Neuheiten werden derzeit in Berlin dem interessierten Publikum gezeigt. Neben den neuen Modellen Hero 2 und Hero 8 ist es vor allem das Alcatel OneTouch POP 2, dass ganz neu zur Messe für Unterhaltungselektronik und Haushaltstechnik gezeigt wird. Und hat dabei gleich zwei Besonderheiten.

Alcatel OneTouch bewegt sich mit seinen Geräten üblicherweise im unteren Preisbereich, typischerweise der Einsteiger- und Mittelklasse. Diesen Markt wird das Unternehmen so schnell auch nicht aufgeben wie das neue Alcatel OneTouch POP 2 zeigt. Trotz eines sehr niedrigen Preis steckt so einiges in dem Gerät drin, was etwas für Einsteiger in der Smartphone-Welt ist. Allerdings hält sich der Hersteller sehr zurück was die technischen Spezifikationen des neuen Smartphones betreffen. Fakt ist nur, dass es sich um ein besonders preiswertes Smartphone handelt, weswegen nicht allzu viel erwartet werden sollte.

Alcatel OneTouch POP 2 mit LTE

Das was bisher bekannt ist, klingt zunächst nicht ganz so schlecht. Das Herzstück wird ein Snapdragon 410 Quad-Core, dessen vier Kerne auf der Cortex A53 Architektur basieren und somit die 64-Bit Technologie unterstützen. Ob die Alcatel OneTouch POP 2 Modelle jedoch ein Update auf Android L bekommen, was bekanntlich erstmals offiziell 64-Bit fähig ist, darf man jedoch ein wenig anzweifeln. Was jedoch ein wenig verwirrend ist: Alcatel will das Smartphone in gleich fünf verschiedenen Display-Größen anbieten, wobei das Unternehmen keine genaueren Angaben zu den Größen macht.

Alcatel OneTouch POP 2

Zusätzlich wird es vom Alcatel OneTouch POP 2 in den Größen mit 4,5 und 5 Zoll zusätzlich jeweils eine Variante mit einem Gehäuse aus noch hochwertigeren Materialien geben. Jedes der Alcatel OneTouch POP 2 Modelle wird zudem mit gleich fünf verschieden-farbigen Covern ausgeliefert, die im Bild etwas weiter oben zu sehen sind.

Android 4.4 KitKat dürfte als Betriebssystem vor installiert sein, was Alcatel bei den Modellen der Alcatel OneTouch POP 2 Familie um einige Funktionen erweitert. Dazu gehören WiFi Display, ein Download-Booster (Download über WLAN und LTE kombiniert), ein QR-Code-Scanner, einen Ein-Finger-Zoom und eine Mini-App zum Remote-Steuern anderer Apps.

Wann genau das Alcatel OneTouch POP 2 erscheint ist nicht bekannt, nur das es mit 119 Euro UVP verdammt günstig sein wird.

[Quelle: Pressemitteilung]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


206 Abfragen in 0,416 Sekunden