Alle Fakten des Transformer Prime nach offizieller Vorstellung

Geschrieben von

Heute früh um 7:00 Uhr Berliner Zeit wurde in Taiwan nun offiziell von dem Unternehmen ASUSTeK Computer Inc. das Eee Pad Transformer Prime TF201 vorgestellt.
Um es kurz zu machen, die wilden Spekulationen im Bezug auf mit und ohne Tastaturdock Versionen haben sich, wie von uns gestern schon in den “Daily short Top 5” prophezeit, nicht bestätigt. Dafür kam als Überraschung noch eine zweite Farbe für das erste Quad Core Cpu Tablet zum Vorschein.

ASUS nennt die zwei Farbvarianten  „Champagne Gold“ und „Amethyst Gray“ und werden für die 32 und 64 GB Programmspeicher Versionen verfügbar sein.
In beiden Varianten schlägt wohl zum ersten Mal in einem anDROID Tablet eine 1,5 GHz nVIDIA TEGRA 3 Quad Core CPU. Was genau diese zu leisten vermag hat euch Stefan in einem weiteren Beitrag HIER-> erklärt aber soviel sei verraten: Sie ist bis zu 5x schneller als eine Dual Core CPU aus dem gleichem Hause  und verbraucht dennoch 20% weniger Strom.

Das 586 Gramm leichte und nur 8,3 Millimeter dünne, ja man muss schon fast sagen schlanke anDROID 4.x Ice Cream Sandwich Tablet, weißt mit seinem 10,1 Zoll großem Super IPS+ (In-Plane Switching technology) und aus Gorilla Glas gefertigtem Display eine brillante und wesentlich heller leuchtende  Auflösung (1280 x 800 Pixel) aus.

Auch für zusätzliche Anschlüsse wie für eine Micro SD-Card bis 32 GB (64 GB auch möglich siehe Beitrag->), einen Micro USB, Micro HDMI und dem üblichen 3,5 Millimeter Audio Klinke, wurde gesorgt. Über das zusätzlich zu erwerbende Tastaturdock ist auch noch ein zusätzlicher 2.0 USB Port sowie ein SD-Card Slot anbei.

Auch an eine beziehungsweise zwei Kameras wurde gedacht, rückseitig befindet sich eine 8 Megapixel Kamera (f2,4) inkl. Autofocus Funktion und LED Blitzlicht und für den lockeren Videochat gibt es auf der Vorderseite eine 1,2 Megapixel Kamera.

YouTube Preview Image

Hier noch einmal alle technischen Daten im Überblick:

  • Tegra3-SoC mit bis zu 1,4 GHz pro Kern
  • 10,1″ Super-IPS+ Display mit 1280×800 Pixel (Blickwinkel bis zu 178° in alle Richtungen, bis zu 600 Candela/m², Gorillaglas)
  • 1 GB RAM
  • 32 oder 64 GB Speicher (je nach Modell)
  • 8 Megapixel Kamera mit hintergrundbeleuchtetem Sensor und Autofokus (f/2,4 Linse), Videoaufnahme bis zu 1080p (1920×1080 Pixel)
  • 1,2 Megapixel Frontkamera
  • Gyroskop, GPS, Bluetooth, WLAN
  • MicroSD-Slot, HDMI-Ausgang, vermutlich USB-Port
  • Laufzeit bis zu 12 Stunden dank 22 Wattstunden-Akku
  • optionales Dock mit Zusatzakku (Laufzeit dann bis zu 18 Stunden), USB-Port, SD-Slot und Touchpad
  • 586 Gramm bei 8,3 mm Dicke

Aller Voraussicht nach werden die beiden Tablets Anfang Dezember also rechtzeitig zum Weinachtgeschäft, zu einem Preis für 499,- US Dollar für die 32 GB Version oder 100,- Dollar mehr für die 64 GB Version plus dem  149,- Dollar teurem und optionalem  Tastaturdock, erhältlich sein.

 [Quelle: anDROIDnext.de]

The following two tabs change content below.
Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

2 Kommentare

  1. Pingback: ASUS Transformer Prime nun auch offiziell online! » anDROID News & TV

  2. Pingback: -Daily short Top 5- | anDROID NEWS & TV

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>


134 Abfragen in 2,146 Sekunden