Amazon Fire: Neue Tablet-Offensive ab 60 Euro

Geschrieben von

Amazon Fire

Noch bevor das Weihnachtsgeschäft eröffnet wird, hat Amazon eine ganze Reihe an neuen Geräten aus der Amazon Fire Reihe vorgestellt, die sich vor allem an preisbewusste Käufer richten sollen. Insbesondere das kleinste Modell der neuen Generation lässt aufhorchen: Das neue Fire 7 ist schon ab günstigen 60 Euro zu haben.

Das man dafür nicht allzu viel an Technik erwarten darf ist klar, aber dennoch soll sich das Amazon Fire 7 mit zumindest brauchbarer Technik überzeugen, die wie folgt aussieht:

  • 7 Zoll IPS Display mit 1.024 x 600 Pixel Auflösung
  • MediaTek Quad-Core-Prozessor mit 1,3 GHz
  • 1 GB RAM
  • 8 GB interner Speicher (erweiterbar per MicroSD)
  • WLAN b/g/n, Bluetooth 4.0, MicroUSB
  • 2 Megapixel Kamera, VGA-Frontkamera
  • 313 Gramm
  • 191 x 115 x 10,6 mm
  • Fire OS 5 Bellini basierend auf Android 5.1 Lollipop

Preiswerte Hardware und bessere Software

Sicherlich kann man nicht viel davon erwarten, schließlich hat es nur einen einfachen Quad-Core-Prozessor von MediaTek und dazu auch noch eine für das Jahr 2015 extrem niedrige Display-Auflösung. Wenn sogar Amazon das Amazon Fire 7 mit dem Samsung Galaxy Tab 3 Lite als doppelt so schnell vergleicht, weiß man schon, dass nicht viel dabei herum kommt. Andererseits ist der Preis von gerade mal 59,99 Euro schon in Gegenden, wo ein Fehlkauf nicht mehr sonderlich weh tut. Als Einsteiger-Tablet ist das neue Amazon Fire 7 allemal bestens geeignet.
Die 59,99 Euro beziehen sich allerdings auf das Modell „mit Spezialangeboten“, sprich Werbung im Sperrbildschirm. Wer keine Werbung sehen will muss 74,99 Euro für den Einkauf einplanen und selbst das ist noch verhältnismäßig günstig. Auf Wunsch gibt es farbige Hüllen für 24,99 Euro in den Farben Blau, Grün, Orange, Schwarz und Violett. Die Auslieferung des Fire 7 selbst soll ab dem 30. September erfolgen.

Zumal es mit dem neuen Fire OS 5 Codename Bellini ausgeliefert wird, welches von der Oberfläche her deutlich stärker an ein klassisches Android Tablet erinnert. So sind die bekannten Software-Tasten vorzufinden, es gibt eine herabziehbare Benachrichtigungsleiste und es ist eine Suchleiste vorhanden. Diese durchsucht jedoch nur das Angebot von Amazon selbst, denn die Google-Apps und damit auch der Google Play Store fehlen weiterhin auf den Amazon Fire Geräten. Die vielleicht größte Neuerung der neuen Tablet-Modelle ist jedoch der Slot MicroSD-Speicherkarten, um den internen Speicher bei allen vier Modellen um zusätzliche 128 GB zu erweitern.

Auf Seiten der Software hat sich aber auch an anderer Stelle etwas getan. „On Deck“ zum Beispiel stellt diverse populäre Filme temporär offline zur Verfügung und nutzt dabei ausschließlich den freien Speicher des Gerätes. Will man etwas anderes herunterladen, gibt On Deck – ebenfalls automatisch – den nötigen Speicher wieder frei. Jedoch wird diese Funktion erst in den kommenden Monaten via einem OTA-Update nachgereicht heißt es.

Das Activity Center richtet sich wiederum an Eltern, um die Nutzung des Amazon Fire Tablets durch ihre Kinder zu überwachen, wenn der Nachwuchs bereits zu groß ist für Amazon FreeTime.
Ansonsten finden sich auch die anderen bisher bekannten Amazon-eigenen Dienste wie X-Ray, ASAP, Second Screen, MayDay und noch mehr auf dem Gerät wieder.

Für 119,99 Euro in Blau oder Pink gibt es das Tablet auch als spezielle Fire Kids Edition, die sich durch eine auf Kinder ausgerichtete Oberfläche, Gehäuse-Hülle und Inhalte beschränkt. Der deutlich höhere Preis erklärt sich dadurch, dass Amazon ganze zwei Jahre Garantie gewährt und innerhalb dieser Zeit das Gerät ohne Wenn und Aber im Fall eines Schadens ersetzt. Außerdem ist eine Profil-Steuerung mit umfangreichen Möglichkeiten für die Eltern bereits vorinstalliert, um zum Beispiel das Tablet nur für eine bestimmte Dauer nutzen zu können.

Zuwachs auch bei dem Amazon Fire HD

Neben dem besonders günstigen Fire 7 hat Amazon noch mehr Geräte vorgestellt. So bekommt auch die HD-Reihe neuen Zuwachs mit preislich durchaus attraktiven Modellen. Den Anfang macht dabei das Amazon Fire HD 8:

  • 8 Zoll IPS-Display mit 1.280 x 800 Pixel Auflösung
  • MediaTek Quad-Core-Prozessor mit 2x 1,5+1,2 GHz
  • 1 GB RAM
  • 8 oder 16 GB interner Speicher (erweiterbar per MicroSD)
  • WLAN a/b/g/n/ac, Bluetooth 4.0, MicroUSB
  • 5 Megapixel Kamera, VGA-Frontkamera
  • 311 Gramm
  • 214 x 128 x 7,7 mm
  • Akku mit bis zu 8 Stunden Laufzeit
  • Fire OS 5 Bellini

Wer es eine Spur größer mag, für den gibt es das Amazon Fire HD 10. Dieses Android Tablet unterscheidet sich im Prinzip nur durch das mit 10,1 Zoll etwas größere Display und den Speicher-Varianten von 16 oder 32 GB. Der Rest der technischen Ausstattung ist identisch geblieben. Sie kommen mit derselben Software wie das kleinere Amazon Fire 7.

Preislich beginn das 8-Zoll-Modell mit 8 GB Speicher bei 159,99 Euro mit Spezialangeboten und endet bei 194,99 Euro mit 16 GB Speicher ohne Spezialangebote. Mit Schwarz, Blau, Magenta oder Orange treibt es Amazon was die Farben betrifft dieses Mal sehr bunt. Für das Amazon Fire HD 10 hingegen werden mindestens 199,99 Euro für 16 GB mit Spezialangeboten fällig, sowie maximal 244,99 Euro für 32 GB Speicher ohne Spezialangebote. Als Farben stehen Schwarz oder Weiß zur Auswahl.
Auch bei diesen beiden Modellen erfolgt die Auslieferung ab dem 30. September.

[Quelle: Pressemitteilung]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


213 Abfragen in 0,457 Sekunden