Amazon Fire TV Stick: Neue Konkurrenz für den Google Chromecast

Geschrieben von

Amazon Fire TV Stick

Mit dem HDMI-Stick Chromecast hat Google letztes Jahr einen echten Erfolg landen können, da der preiswerte Stick das Streamen von Online-Inhalten auf jeden HDMI-Fernseher ermöglicht. Ein großer Markt wie Amazon mit dem nun vorgestellten Amazon Fire TV Stick beweist. Mit dem Unterschied, dass der Amazon-Stick einiges mehr kann als das Google-Vorbild.

Es ist noch gar nicht so lange her, da stellte Amazon mit der Set-Top-Box Amazon Fire TV ein ungemein nachgefragtes Gerät vor. Die Nachfrage danach war dermaßen hoch, dass die Auftragsfertiger des Konzerns mit der Produktion nicht hinterher kommen und sich der Liefertermin zum Teil bis ins nächste Jahr verschoben hat. Nun könnte mit dem Amazon Fire TV Stick etwas ähnliches passieren, einem direkten Gegenspieler des ungemein erfolgreichen Google Chromecast. mit dem Unterschied, dass der Amazon-Stick einiges mehr kann.

Amazon Fire TV Stick

Amazon Fire TV Stick kann mehr als nur streamen

Zunächst einmal ist das Gadget für HDMI-fähige Fernseher bzw. Monitore und andere Bildschirme bis auf weiteres exklusiv in den USA zu haben. Derzeit kann man den Amazon Fire TV Stick mit einem US-Konto vorbestellen für sehr günstige 19 US-Dollar. Ab dem 19. November wird er ganz normal verkauft für 39 US-Dollar und liegt damit knapp über den 35 US-Dollar teuren Google Chromecast.

Technisch unterscheidet sich der Stick ebenfalls deutlich vom erfolgreichen Vorbild. So finden sich 1 GB RAM sowie 8 GB interner Speicher im Amazon Fire TV Stick wieder und für ordentlich Leistung sorgt ein Prozessor mit zwei Kernen. Was der Amazon Fire TV Stick jedoch besser kann als der Chromecast: Das WLAN-Modul unterstützt den Dualband-Modus.

Angesprochen wird der Streaming-Stick über eine Android-App, die später durch eine Version für iOS komplettiert werden soll. Ob weitere Plattformen wie Windows Phone oder Blackberry unterstützt werden ist eher unwahrscheinlich. Alternativ kann man den Stick auch über die beiliegende Fernbedienung bedienen. Diese unterstützt allerdings keine Spracheingabe, was nur mit der separat zu erwerbenden Fernbedienung möglich ist. Dabei handelt es sich um dieselbe Fernbedienung wie sie dem Amazon Fire TV beiliegt.

Amazon Fire TV Stick

Bis auf HBO Go werden zudem alle (für den US-Markt) wichtigen Streaming-Dienste unterstützt, einschließlich Netflix oder YouTube. Übrigens können Käufer des Amazon Fire TV Stick die Streaming-Anbieter Amazon Instant Video und Netflix ganze 30 Tage lang kostenfrei nutzen. Ob das auch für bei den beiden Anbietern bereits registrierte Nutzer gilt geht aus dem Text nicht hervor.

[Quelle: Amazon]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


204 Abfragen in 0,417 Sekunden