Amazon nimmt Samsung Galaxy S6 mit 64 GB Speicher aus dem Sortiment

Geschrieben von

Samsung Galaxy S6

Seit etwa einem Monat ist das Samsung Galaxy S6 und dessen Modell-Varianten in Deutschland erhältlich. Allerdings war es sehr schnell ausverkauft und wer derzeit bei Amazon das Model mit 64 GB internem Speicher zumindest vorbestellen will, der hat gar keine Chance dazu. Amazon hat den Artikel wegen Beschwerden aus dem Sortiment genommen.

Als Samsung sein Flaggschiff-Duo zum MWC 2015 vorstellte, erntete der Konzern aus Südkorea überwiegend sehr viel Lob für die beiden Android Smartphones. Der Hersteller wagte einen großen Umschwung in Sachen Design, Materialwahl und Haptik, was sich aufgrund der Nachfrage zum Samsung Galaxy S6 mehr als ausgezahlt hat. Da müssten die 70 Millionen Geräte in diesem Jahr zu schaffen sein (zum Beitrag), aber nicht wenn man sich die aktuelle Sache bei Amazon anschaut.

Fehlerhaftes Samsung Galaxy S6 Gehäuse

Wer derzeit die Produktseite des Samsung Galaxy S6 mit 64 GB Speicher aufruft, der kann besagtes Android Smartphone nicht mehr direkt über Amazon bestellen. Grund dafür sind laut dem Online-Händler zahlreiche Beschwerden von Kunden, dass die ausgelieferten Smartphones Mängel in der Verarbeitung aufweisen bzw. nicht der Artikelbeschreibung entsprechen würden. So wird berichtet, dass die Home-Taste bei einigen Geräten schief sei und der Rahmen aus Aluminium des Samsung Galaxy S6 an einigen Stellen abstehen würde.

Interessant an der Sache ist, dass lediglich das schwarze Modell betroffen zu sein scheint, da das Samsung Galaxy S6 in Weiß, Gold und Blau nach wie vor bestellt werden kann. Auch die restlichen Modelle mit 32 und 128 GB Speicher sind nicht von der vorübergehenden Sperrung betroffen. Bei unserem Test-Gerät sind uns solche Fehler jedenfalls nicht aufgefallen:

[Test] Samsung Galaxy S6 & Galaxy S6 edge – Nicht günstig aber geil!

Weshalb die ausgelieferten schwarzen Modelle des Samsung Galaxy S6 mit 64 GB Speicher die beschriebenen Fehler besitzen ist nicht klar, ebenso wenig ob eine ganze Charge betroffen ist oder nur einige wenige Geräte. Bevor das nicht geklärt ist, kann Amazon auch keine Ersatz-Geräte liefern, was für die betroffenen Käufer sicherlich mehr als nur ärgerlich ist.

[Quelle: Amazon]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


201 Abfragen in 0,470 Sekunden