Amazon plant gleich 3 neuen Kindle Fire Modelle

Geschrieben von

Amazon plant 3 neue Kindle Fire Modelle

Amazon ist der weltweit größte Versandhändler für allerlei Dinge und das nicht nur für elektronische Geräte. Zwar wird ein nicht gerade unerheblicher Teil des Umsatzes über den Verkauf von Heimelektronik und Mobilfunk erzielt werden, dass Angebot erstreckt sich aber auch über Kleidung, Gartenzubehör und weis der Teufel was nicht noch alles. Mit den Kindle-Geräten hat der Online-Händler sogar eigene Produkte im Angebot.

Und das ziemlich erfolgreich, denn die Kindle eBook Reader sind die unangefochtenen Marktführer bei eBook Readern mit eInk Display. Selbst im klassischen Tablet-Markt mischt Amazon seit der Vorstellung des Kindle Fire kräftig mit und konnte sogar das erfolgreichste Tablet im 7″-Formfaktor auf den Markt bringen, welches selbst den iPad-Marktanteilen gefährlich wurde. Dennoch hat das Kindle Fire HD bereits einige Monate auf dem Buckel und das bringt Amazon dazu, dass eigene Lineup einer Auffrischung zu unterziehen. Wie es scheint, wird es jedoch nicht nur bei einem neuen Kindle Fire bleiben, glaubt man den Informationen der Kollegen von BGR.

Passend zum diesjährigen Weihnachtsgeschäft bekommen sowohl das erste Kindle Fire, das Kindle Fire HD und Kindle Fire HD 8.9 eine optische als auch technische Überarbeitung verpasst, um der weiter erstarkenden Android-Konkurrenz und nicht zuletzt dem iPad Mini von Apple weiterhin die Stirn bieten zu können. Schließlich verdient Amazon beim Kindle Fire in erster Linie durch den Verkauf von Inhalten wie Bücher, Musik, Apps und Filme.

 

Schärfere Displays zum selben Preis

Die technische Aufwertung erfolgt in erster Linie nach bisherigen Informationen bei der Auflösung der Displays. Beim Basis-Modell kletter diese von 1.024 x 600 auf 1.280 x 800 Pixel bei gleichbleibenden 7″ Diagonale und hat somit dieselbe Auflösung wie die des aktuellen Kindle Fire HD. Dieses wiederum bekommt die FullHD-Auflösung von 1.920 x 1.200 Pixel spendiert bei 7″ Display-Diagonale. Das große Kindle Fire HD 8.9 hingegen bekommt sogar satte 2.560 x 1.600 Pixel bei gleichbleibenden 8,9″ Diagonale verpasst und würde damit zum Nexus 10 von Samsung sowie dem Transformer Pad Infinity von ASUS aufschließen. Aufgrund der geringeren Diagonale dagegen mit der höheren Pixeldichte.

In Sachen Design werden die 2013er Modelle des Kindle Fire sicht- und fühlbar kantiger ausfallen, was sich auch auf die Geräte-Ränder auswirkt. Anstatt wie bisher nach hinten auf die Rückseite abgerundet zu werden, fallen diese Flächen eben aus und beherbergen künftig die Hardware-Tasten wie die Lautstärke-Wippe oder die Power-Taste zum ein- und ausschalten. In Sachen Preise will Amazon keine größeren Änderungen vollziehen und der aktuellen Preisstruktur von 169 (Kindle Fire), 259 (Kindle Fire HD) und 299 Euro (Kindle Fire HD 8.9) treu bleiben. Die Vorstellung der drei neuen Modelle findet vermutlich im September statt, so wie es bei den HD-Modellen im Jahre 2012 der Fall war.

[Quelle: BGR | via ComputerBase]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


208 Abfragen in 0,444 Sekunden