Amazon Smartphone von HTC nur für Prime-Kunden?

Geschrieben von

Amazon Smartphone für Prime-Kunden

Neuerdings nimmt die Gerüchtedichte zum ersten Smartphone unter dem Einfluss von Amazon immer weiter zu, nachdem die Sache nun schon etliche Jahre lang andauert. Zuletzt war sogar die Rede davon, dass HTC sich als Produzent des bzw. der Smartphones entpuppen würde aber da ist noch mehr, bezüglich des Amazon Smartphones. Und das betrifft Prime-Kunden.

Das Amazon an einem eigenen Smartphone arbeitet ist keine Neuheit mehr sondern bestätigtes Gerücht von Amazon selbst, zumindest irgendwie. Zuletzt war die davon, dass das Smartphone an Prime-Mitglieder kostenlos herausgegeben werden solle, was der Konzern verständlicherweise sofort dementierte. Und seit Kurzem wissen wir auch, dass HTC als Hardware-Partner fungieren wird und damit sogar zu seinen Wurzeln zurückkehren wird als OEM-Hersteller. Aber das ist nicht die einzige News seit Neustem, denn der Nachrichtendienst Bloomberg will erfahren haben, wer das Smartphone des führenden Online-Händlers überhaupt wird kaufen können.

 

Amazon Prime ist wirklich Prime

Und das werden laut Bloomberg nur Amazon Prime Kunden sein, die das noch immer in der Entwicklung befindliche Smartphone dann irgendwann im nächsten Jahr kaufen dürfen. Weiterhin berichtet Bloomberg, dass ein solches eigenes Smartphone lediglich zusammen mit einem Vertrag eines Mobilfunkanbieters verkauft werden würde, um die Zugriffszahlen auf die eigenen Streaming-Dienste weiter zu erhöhen, welche über die Jahre Einzug gefunden haben in das Angebot von Amazon Prime. Noch ist das allerdings mehr oder weniger nur Geplänkel von mit der Sache vertrauten Personen, eine Bestätigung oder Dementierung derartiger Gerüchte von Amazon steht noch aus.

Eigentlich war Amazon Prime damals im Jahre 2005 gestartet worden, um schnellere Lieferungen für die eigenen Kunden zu ermöglichen, sofern diese dem beitragspflichtigen Dienst abonnieren. Mittlerweile hat Amazon das Angebot um Musik- und Videostreaming-Dienste erweitert, selbst Cloudspeicher ist via Amazon Prime zugänglich. Und nun soll ein Smartphone die ebenfalls aus dem Boden gestampfte Kindle-Fire-Familie erweitern, um weitere Prime-Kundschaft gewinnen zu können.

Interessanterweise ist von Foxconn als Fertiger des Amazon Smartphones mittlerweile keine Rede mehr.

[Quelle: Bloomberg | via PhoneArena]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


202 Abfragen in 0,438 Sekunden