Amazon testet anscheinend eigenes Mobilfunknetz

Geschrieben von

Amazon testet anscheinend eigenes Mobilfunknetz

Amazon ist der weltweit größte Online-Händler für allerlei Arten von Medien, technischen Geräten, Utensilien, etlichen Kuriositäten und noch so einigem mehr. Seit etlichen Jahren bietet der Konzern auch eigene eBook-Produkte der Kindle-Familie an, welche durch das Kindle Fire in den Bereich der reinrassigen Tablets erweitert wurden. Und angesichts eines vermutlichen Kindle-Smartphones, schient Amazon sogar noch einen Schritt weiter zu gehen.

Das Kindle Fire von Amazon hat sich ziemlich schnell zu einem der am besten verkauften Tablets mit Android als Betriebssystem entwickelt, was nicht zuletzt am Preis in Kombination mit dem vielfältigen Angebot an digitalen Medien von Amazon gelegen haben dürfte. Dieses Jahr geht das Kindle Fire bereits in die dritte Generation und wird technisch ordentlich auf den Putz hauen, sofern die bisherigen Informationen auch wirklich stimmen. Selbst an einem Smartphone im Rahmen der Kindle-Familie soll Amazon arbeiten, wobei das bisher lediglich nach wie vor Gerüchte sind. Und darum könnte sich weitere Gerüchte kreisen, denn angeblich testet Amazon ein System, um selbst als Mobilfunkanbieter auftreten zu können.

 

Amazon Wireless in Arbeit?

Laut dem Nachrichtendienst Bloomberg testet Amazon derzeit mit Globalstar ein Drahtlosnetzwerk und Spektren, welches im Gegensatz zum klassischen Mobilfunk wie GSM-Netze Satelliten für Internetdienste und Datenverbindungen nutzt. Angeblich wären die Tests in Amazons eigener Forschungseinrichtung in Kalifornien, der Lab126 durchgeführt worden und sollen exklusiv für die Amazon-eigenen Produkte genutzt werden können, so die Quellen von Bloomberg.

Angesichts des aktuellen Nexus 7 von ASUS, welches als Topmodell mit einem LTE-Modem ausgestattet ist, muss Amazon durchaus reagieren, um mit der neuen Generation des Kindle Fire konkurrieren zu können. Und das scheint Amazon mit eben jenem eigenen Kommunikationsnetz erreichen zu wollen, womit der Konzern unabhängig vom Mobilfunk für ausgewählte Kindle-Modelle sein könnte und seine eigenen Cloud-Angebote durchaus noch besser auf seine Kunden zuschneiden könnte, was letzten Endes mehr Umsatz bedeuten kann. So oder so wäre es nicht das erste Mal, dass sich Amazon einem gänzlich neuen Markt zuwenden würde, um das eigene Angebot ausbauen zu können.

[Quelle: Bloomberg | via AndroidCommunity]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


198 Abfragen in 0,414 Sekunden