Analyst: Samsung verkauft 2014 bis zu 11 Millionen Galaxy Note 4

Geschrieben von

Samsugn Galaxy Note 4 und Galaxy Note Edge

Wie die letzten Jahre seit 2011 auch hat Samsung dieses Jahr mit dem Samsung Galaxy Note 4 sein neustes Phablet mit dem nach wie vor einzigartigen Stylus namens S-Pen auf der IFA in Berlin vorgestellt. Das übergroße Smartphone ist technisch wieder auf dem neusten Stand und beherbergt wieder einige Raffinessen. Dennoch sieht ein Analysten keinen allzu großen Erfolg vorher.

Als Samsung das erste Galaxy Note auf der IFA 2011 vorstellte, glaubte niemand an den Erfolg dieses riesigen Smartphones. Heute knapp drei Jahre später sieht es anders aus und die Note-Reihe gehört mit zu den erfolgreichsten Serien von Samsung. Vor allem in Asien sind derart große Geräte beliebt und selbst Trendsetter und Edelmarke Apple ist mittlerweile auf den Phablet-Zug aufgesprungen. Zwar ist das Galaxy Note 4 (zum Beitrag) wieder ein technisch sehr interessantes Gerät, aber allzu viel erfolgreicher als sein Vorgänger soll es nicht werden wie es heißt.

Kein über-erfolgreiches Galaxy Note 4

Ganz konkret spricht ein südkoreanischer Analyst von Hyundai Securities davon, dass Samsung bis zum Ende des Jahres lediglich 11 Millionen Geräte des Galaxy Note 4 absetzen kann, wie Yonhap News berichtet. Wohlgemerkt tatsächlich verkauft und nicht nur an Händler ausliefert, was die offiziellen Zahlen von Samsung in der Regel aussagen. Sollte das wirklich so eintreffen, dann ist das Galaxy Note 4 nicht allzu viel erfolgreicher als der Vorgänger Galaxy Note 3 im selben Zeitraum, nur ein Jahr vorher. Damit würde auch das Galaxy Note 4 nicht viel ändern an den stagnierenden Zahlen von Samsung im Mobilfunk-Markt, obwohl es zusammen mit dem Galaxy Note Edge ein richtig feines Gerät ist, wie auch unser Video zeigt.

Vom Galaxy Note Edge erwartet der nicht näher genannte Analyst sogar nur eine Million verkaufter Geräte. Das liegt aber seiner Meinung nach nicht an Samsung selbst, sondern vielmehr an dem komplizierten Herstellungsprozess des besonderen Displays. Denn dieses auf der rechten Geräte-Seite zur Seite hin gebogen und ermöglicht damit ganz neue Nutzungsmöglichkeiten, die es so vorher noch nicht gab. Die abgeschrägte Kante agiert vollkommen separat vom restlichen Display und bietet neben einem Nachrichten-Ticker auch Schnellzugriffe auf Apps oder Bedien-Elemente für Video- und Musikplayer.

[Quelle: PhoneArena]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


204 Abfragen in 0,509 Sekunden