Android 4.1 für Droid Razr: Update kommt ohne MotoBlur

Geschrieben von

motorola

Der US-amerikanische Smartphone-Hersteller Motorola hatte damals mit den ersten beiden Milestone-Geräten verdammt gute Smartphones vorgelegt. Dennoch hatte der Konzern nicht den Erfolg den es sich erwünscht hatte und das hat mehrere Gründe. Zwei davon waren zum einen die unsagbar träge MotoBlur-Oberfläche und die teilweise extrem lang auf sich warten lassenden Updates.

Erst mit dem Aufkauf durch den Hauptentwickler Google sollte sich die Sache ändern und das in mehrfacher Hinsicht. Zum Beispiel sind die beiden aktuellen Modelle Razr HD und das Intel-Smartphone Razr i ohne die bisherige MotoBlur-Oberfläche oder sonstige Motorola-eigenen Apps daher gekommen. Überhaupt hat Motorola sich verglichen mit den bisherigen Modellen stark zurückgehalten, was die Anpassungen des Android-Betriebssystems betrifft. Selbst das Update auf Android 4.0 Ice Cream Sandwich lieferte der Hersteller Ende letzten Jahres endlich aus, nach monatelangem Warten. Und anscheinend hört die jetzige Google-Tochter dort nicht auf, wie jetzt ein offizielles Update in den USA andeutet.

Denn die US-Versionen der ersten beiden Razr-Smartphones, das Droid Razr und Droid Razr MAXX bekommen in diesen Tagen ein Update auf Android 4.1.2 Jelly Bean verpasst und das beinhaltet dann doch einige Überraschungen, die man so nicht erwartet hätte. Größte Neuerung dürfte der Verzicht auf MotoBlur sein, was bisher meistens die Motorola-Smartphones ausgemacht hatte. Aber auch diverse Motorola-eigenen Apps wie My Gallery oder My Music wurden durch die entsprechenden Android-Originale von Google ersetzt, was der erlebten Geschwindigkeit zugute kommen soll. Dem ebenfalls zuträglich soll die Deaktivierung des MotoCast-Dienstes sein, der nun erst manuell aktiviert werden muss.

Insgesamt erinnern die beiden Modelle Droid Razr und Droid Razr MAXX in ihrem Aussehen der Oberfläche nach dem Update eher an ein Nexus-Gerät von Google. Übrigens dürfen sich auch europäische Besitzer eines Razr bzw. Razr MAXX über ein Update freuen, welches Motorola auch in Europa veröffentlichen will. Gerade mit Blick auf das Motorola NXT bzw. X-Phone ist das eine interessante Entwicklung und zeigt, dass Google doch stärker ein Auge auf Motorola wirft, als bisher immer beteuert.

[Quelle: AndroidPit]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


205 Abfragen in 0,439 Sekunden