Android 4.2.2 Jelly Bean: Das ist neu

Geschrieben von

update_jelly_bean_42

Seit einigen Stunden ist nun endlich das neue Update für Android 4.2 Jelly Bean da, welches das System, auf den aktuell unterstützten Nexus-Geräten Nexus 4, Nexus 7, Nexus 10 und Galaxy Nexus auf Version 4.2.2 hebt. Das Google mit dem Update einige Bugs aus der Welt schaffen will, wurde angenommen und von ersten Nutzern bestätigt. Aber was ist überhaupt alles neu?

Keine Frage, der Rollout von Android 4.2 Jelly Bean auf die Modelle Nexus 7 und Galaxy Nexus verlief nicht gerade reibungslos und selbst Nexus 4 und Nexus 10 waren nicht frei von Bugs. Vor allem Nexus-7-Besitzer mussten stark sein, denn neben stotternden Bluetooth-Verbindungen muckte zudem die automatische Helligkeit gerne mal herum. Von daher wurde das Update auf Android 4.2.2 von Vielen herbeigesehnt und ersten Berichten nach zu urteilen, gehören die Bugs auch tatsächlich der Vergangenheit an. Aber da nicht nur Bugs behoben wurden, wollen wir euch aufzählen was alles neu ist in Android 4.2.2 Jelly Bean.

  • App Downloads:
    Google hat es sich nicht nehmen lassen und die Anzeige bei aktiven Downloads aus dem Play Store ein wenig überarbeitet. Denn wurde bisher lediglich der prozentuale Anteil der heruntergeladenen App angezeigt, kommt nun zusätzlich die verbleibende Downloadzeit hinzu.
    130213_4_1
  • Schalter in den QuickSettings:
    Von vielen zu Recht kritisiert und von CyanogenMod dafür umso besser umgesetzt, sind die QuickSettings in der Benachrichtigungsleiste. Ein Klick auf die jeweilige Taste führt lediglich zur jeweiligen Einstellung, anstatt die betreffende Funktion umzuschalten. Mit Android 4.2.2 ändert das Google immerhin für WLAN und Bluetooth, wobei das Umschalten durch ein Gedrückthalten der Taste erfolgt. Immer noch nicht perfekt aber ei Schritt in die richtige Richtung. Der Flugmodus lässt sich nebenbei bemerkt durch einen simplen Klick schon umschalten.
    130213_4_2
  • Galerie:
    Mit neuen Animationen soll die Galerie-App nun schneller sein.
  • Neue Benachrichtigungstöne:
    Sogar bei den Benachrichtigungstönen hat sich Google nicht lumpen lassen und neue Töne hinzugefügt. Bei niedrigem Akku ertönt etwas Neues, hinzugekommen ist zudem eine Benachrichtigung beim Aufladebeginn des Akkus via Induktion.
  • Telefonliste:
    Noch in Android 4.1 konnten alle Anrufe im Telefonverlauf angezeigt werden, die Funktion hat Google mit Android 4.2.2 allerdings gestrichen.
  • ADB Debug Whitelist:
    Wenn ihr euer Android-Gerät mit aktiviertem ADB an einen Computer anschließt, kann der jeweilige PC ab sofort in eine ADB-Whitelist eingetragen werden. Die Abfrage erscheint allerdings nur bei entsperrtem Gerät und nur nach der Bestätigung kann die ADB-Funktionalität genutzt werden. Sollte euer Smartphone also mal gestohlen werden, kann der jeweilige Dieb nicht ohne Weiteres per ADB eure Daten auslesen und anderen Schabernack treiben. Das setzt allerdings voraus, dass als Sperrmethode entweder eine PIN, ein Passwort oder ein Muster gesetzt wurde, anderenfalls ist der Zugang zum Gerät zu einfach und die erhöhte Sicherheitsfunktion wird außer Kraft gesetzt.

Die OTA-Updates auf die neue Version bekommen derzeit anscheinend lediglich Besitzer eines Nexus 7, Nexus 10 und Galaxy Nexus, Besitzer eines Nexus 4 müssen sich also noch ein wenig gedulden. Dennoch gibt es erste Nexus-4-Besitzer, die das Update erhalten haben und von einer deutlichen Verbesserung bei der Ausdauer des Akkus berichten. Anscheinend wird also Android 4.2.2 die lang-ersehnten Verbesserungen mit sich bringen. Der Quellcode selbst ist mittlerweile auch im AOSP-Repository eingetrudelt, sodass wir in Kürze mit den ersten CM10.1 Updates rechnen können

[Quellen: AndroidPolice (1) & (2)]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


215 Abfragen in 0,458 Sekunden