Android 4.2 an AOSP-Projekt übergeben aber ohne Support für Nexus 4

Geschrieben von

Vor 2 Wochen stellte Google in New York sein neues Betriebssystem Android 4.2 vor. Naja, das war eigentlich der Plan denn Hurrikan Sandy hatte dem Vorhaben einen großen fetten Strich durch die Rechnung gemacht. Macht aber nichts, denn seit gestern sind die neuen Nexus-Modelle mehr oder (eher) weniger erhältlich und auch Android 4.2 hat seinen Weg in das AOSP-Projekt gefunden.

Nicht nur das die ersten Galaxy Nexus und Nexus 7 das Update per OTA bekommen, nein auch der Quellcode wurde mittlerweile hochgeladen und an das AOSP-Team übergeben. Damit steht der Community die Grundlage für neue ROMs zur Verfügung, die wir in den kommenden Tagen sicherlich bereits zu sehen bekommen werden. Jean-Baptiste Quéru (JBQ) höchstselbst hat die entsprechenden Quellcode-Dateien freigegeben. Wer im AOSP-Tree von GitHub sucht, muss sich an die Buildnummer JOP40C halten, bzw. dem AOSP Tag android-4.2_r1.

Bisher ist das Nexus 10 das einzige Nexus-Modell, das quasi komplett Open Sourced wurde, abgesehen von den GPU-Treibern des Mali T604 Chips. Laut Google ist das Nexus 10 sogar das offenste Android-Flaggschiff das es jemals bisher gegeben hat. Einzig das Nexus 7 sowie das Nexus 4 fehlen bisher im Quellcode-Verzeichnis des AOSP-Zweigs für Android 4.2 und laut JBQ wird das auch noch eine ganze Weile lang so bleiben. Aber auch das Nexus 7 3G fehlt bisher, in beiden Fällen dürfte es noch an der ausstehenden Lizenzierung des GSM-Stacks für Open Source mangeln.

Außerdem scheint mit Android 4.2 das Ende der Unterstützung für das Nexus S und das US Xoom WiFi gekommen zu sein, da diese nur bis einschließlich Android 4.1.2 vom AOSP unterstützt werden. JBQ konnte oder wollte zu deren Zukunft innerhalb von AOSP nichts weiter sagen. Ebenfalls nicht kommentieren wollte JBQ das Fehlen von jeglichen Nexus-4-bezogenen Quelldateien. Ein möglicher und auch sehr einleuchtender Grund für das fehlen des Nexus 4 dürfte Qualcomm sein, der Lieferant des kraftvollen Quadcore SoCs für das Nexus 4. Qualcomm war schon immer sehr eifrig dabei sein geistiges Eigentum zu schützen. Ist auch nicht verwunderlich, immerhin ist der ARM-SoC-Hersteller die Nummer Eins bei ARM-basierenden Chips.

[Quelle: Google Groups | via AndroidPolice (1) & (2)]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Ein Kommentar

  1. Pingback: Samsung Galaxy S2: Erster Firmware-Leak mit Android 4.1.2 | anDROID NEWS & TV

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


207 Abfragen in 0,444 Sekunden