Android 4.3: HTC und Samsung bestätigen “Begutachtung für Updates”

Geschrieben von

Android 4.3 Jelly Bean bei HTC und Samsung

Es ist fast schon zu einer Tradition der Android-Welt geworden, dass kurz nach der offiziellen Vorstellung einer neuen Android,Version, in diesem Falle Android 4.3 Jelly Bean, die Frage nach den Updates für erhältliche Smartphones und Tablets los geht. Die ersten beiden Hersteller, die sich dazu geäußert haben, sind erwartungsgemäß HTC und Samsung gewesen. Mehr oder weniger, zumindest.

Gestern Abend wurde wie im Vorfeld erwartet, Android 4.3 Jelly Bean und das neue Nexus 7 vorgestellt. Wer den Stream verpasst hat oder aus anderen technischen Gründen nicht mitverfolgen konnte, der kann unseren Live Blog an dieser Stelle noch einmal nachlesen. Nexus-Nutzer kommen übrigens erwähnt jetzt schon in den Genuss des neuen Androids, da mehr als nur zeitnah die neuen Factory Images für das alte Nexus 7 (WLAN und 3G), das Nexus 4, Nexus 10 und Galaxy Nexus (GSM) mit Android 4.3 online waren. Die beiden Google Editions des Galaxy S4 und HTC One sollen ihr Update, im Falle des Galaxy S4 das finale, in den kommenden Tagen und Wochen erhalten.

 

Und was ist mit Nicht-Nexen?

Nur was ist eigentlich mit all den anderen Smartphones und Tablets da draußen, welche nicht zur Nexus-Familie gezählt werden können? Das manches Modell ein Update bekommen wird, erwartet man einfach aber nach wie vor ist nicht wirklich bekannt, welche das sein werden. Lediglich die beiden bekanntesten Android-Hersteller, HTC und Marktführer Samsung, haben sich bisher zu einer offiziellen Aussage hinreisen lassen. Allerdings haben beide Konzerne gegenüber den Kollegen von TechRadar nicht vielmehr gesagt, als das man sich das neue Android 4.3 Jelly Bean für eventuelle Updates “anschaue”. Endgültige Update-Pläne hat jedoch keiner der beiden Konzerne.

Was die Sache jedoch ein wenig suspekt macht ist die Tatsache, dass beide Konzerne gewusst haben das Android 4.3 Jelly Bean kommen wird und wann das sein wird. Immerhin haben sowohl HTC als auch Samsung jeweils eine Google Edition ihrer jeweiligen Flaggschiffe im Play Store von Google und somit deutlich früher als üblich Zugriff auf den Quellcode des neuen Android, um zeitnah ein Update für die Google Editions ausliefern zu können.

Insofern kann man als Kunde beider Unternehmen ein wenig wie enttäuscht über diese halbherzige Aussage sein, die eigentlich Alles und Nichts aussagt: Das HTC One und selbst das Galaxy S4 können ein Update auf Android 4.3 Jelly Bean bekommen oder aber auch nicht. Nur das letzterer Fall mit ziemlich großer Wahrscheinlichkeit nicht eintreten wird. Der Image-Verlust wäre für beide viel zu groß, zumal HTC nach wie vor ums Überleben kämpfen muss.

[Quelle: TechRadar | via PhoneArena]

The following two tabs change content below.

Stefan

Stellvertretender Chef-Redakteur
Student mit Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>


162 Abfragen in 1,731 Sekunden