Android 4.3: WLAN ist nicht wirklich aus und spart dennoch Strom

Geschrieben von

Android 4.3 Jelly Bean mit WLAN immer an

Vergangenen Mittwoch ist in den USA im Play Store nach einer überraschenden Ankündigung während der Google I/O 2013 das Galaxy S4 von Samsung in den Verkauf gegangen. Die größte Überraschung ist jedoch eine gänzlich andere und dazu noch vollkommen unerwartete gewesen: Einige dieser Geräte hatten ein Android 4.3 Jelly Bean vorinstalliert, welches mittlerweile ein wenig „auseinander genommen“ wurde.

Zunächst einmal ein wenig Vorgeplänkel zum eigentlichen Android 4.3, welches wie gesagt unerwartet auf besagtem Galaxy S4 in der Google Edition aufgetaucht (inklusive Download der ROM) war. Ob nun mit Absicht durch Samsung, durch Google oder auch vollkommen unabsichtlich, spielt an dieser Stelle keine Rolle mehr. Fakt ist: Irgendjemand hat da vermutlich ein wenig geschlampt und uns damit etwas neues zum Spielen in die Hand gedrückt. Kein Wunder also, dass die Custom ROM mittlerweile auseinander gepflückt wird und einige ihrer Geheimnisse offenbart. Wie zum Beispiel das API-Level 18, welches mit Android 4.3 Jelly Bean eingeführt wird. Was genau mit API-Level 18 alles neu ist, werden wir wohl erst mit der offiziellen Vorstellung seitens Google erfahren aber manches ist jetzt schon enthüllt.

 

Versteckte Neuheiten…

Die bisher wohl größte Neuerung bezieht sich auf die WLAN-Funktion von Android-Geräten, die mit Android 4.3 Jelly Bean ausgerüstet werden, denn die WLAN-Funktion wird nie richtig deaktiviert sein. Zumindest solange man nicht den etwas versteckten Schalter zum richtigen Deaktivieren gefunden hat unter dem Menü-Punkt „Erweitert“. Dort kann die Funktion „Scannen immer verfügbar“ wirklich ausgeschaltet werden und der WLAN-Chip ist richtig aus. Aber warum führt Google eigentlich das ein? Nun, kurioserweise spart genau diese Vorgehensweise sogar Akku.

Mit der Möglichkeit, jederzeit die Umgebung nach WLAN-Netzen abscannen zu können, kann dadurch die eigene Position recht grob bestimmt werden und Google will mit Android 4.3 Apps jederzeit den Zugriff auf die eigenen Standort-Daten gewähren. Sicherlich wäre GPS die bessere Wahl wenn es um Genauigkeit geht aber GPS frisst dafür auch bei Weitem mehr an Energie als die Positionsbestimmung über WLAN-Netze in der näheren Umgebung. Was Google mit den Standort-Daten vor hat, lässt sich übrigens bisher nur mutmaßen. Einen kleinen Hinweis könnte die Beschreibung der Funktion geben.

<string name=“wifi_scan_always_turnon_message“>“To improve location accuracy and for other purposes, %1$s wants to turn on network scanning, even when Wi-Fi is off. Allow this for all apps that want to scan?“</string>

Der interessante Part in diesem String ist „and for other purposes“, was in etwa „und für andere Dinge“ bedeutet. Gut möglich, dass die gesammelten Daten über WLAN-Netze (insbesondere deren SSIDs, sprich Hotspot-Namen) anonymisiert an Google gesendet werden, um dem Konzern dabei zu helfen, eine SSID-Weltkarte zu erstellen. Diese Karte wiederum könnte für die Positionsbestimmung in urbanen Gegenden helfen, wo ziemlich viele WLAN-Netze auf engstem Raum vorzufinden sind, was wiederum die Abhängigkeit von GPS zur Positionsbestimmung spürbar reduzieren könnte. Nutzer mit Android 4.3 Jelly Bean könnte sozusagen zu Kartografen für Google werden, ohne das sie etwas davon mitbekommen im Hintergrund. Da mit Android 4.3 Jelly Bean diese Funktion eingeführt werden soll, scheint Google einen Weg für eine effiziente Energienutzung auf Software-Seite gefunden zu haben.

 

…und anderes Unscheinbares

Abgesehen davon ist nichts weiteres bisher großartig ans Tageslicht gekommen. Außer dass wie seit Monaten bekannt das Bluetooth Low Energy Profile von Bluetooth 4.0 endlich unterstützt wird, der Roboto-Font leicht angepasst wurde bei sehr genauer Betrachtung, eine neue Kamera-App mit veränderter Bedienung und neue Funktionen in den Entwickler-Optionen. Es könnte sich aber auch nach wie vor um eine nicht ganz fertige Version von Android 4.3 Jelly Bean handeln, die da unverhofft mit einigen Galaxy S4 Smartphones ausgeliefert wurde. Echte Gewissheit werden wir erst nach der offiziellen Vorstellung haben.

[Quelle: AndroidPolice]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Ein Kommentar

  1. Pingback: Automatische WLAN-Verbindung seit 4.3 - Android-Hilfe.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


210 Abfragen in 0,472 Sekunden