Android 4.4.1: Kamera des Nexus 5 steht im Mittelpunkt

Geschrieben von

Nexus 5 Update mit Android 4.4.1 und neuer Kamera App

Das Nexus 5 sollte zusammen mit Android 4.4 KitKat und der verbauten Kamera das Foto-Erlebnis sichtbar verbessern. Das versprach Vic Gundotra vollen Übermutes. Überhaupt wachsen Kameras zu einem zentralen Punkt bei Smartphones, wo dass Google-Smartphone bisher keine Glanzleistungen zeigte. Mit dem Update auf Android 4.4.1 KitKat soll sich das ändern.

Das Nexus 5 sollte laut Vic Gundotra eine überragende Kamera-Erfahrung bieten, da sich Google in Zukunft etwas mehr auf den Aspekt der mobilen Fotografie konzentrieren wolle. Das war so ziemlich Mitte Februar die Aussage aber passiert ist eher wenig bisher. Die Kamera des Nexus 5 hat die hohen geschürten Erwartungen nicht erfüllen können, zumindest nicht bisher. Denn das erst kürzlich bekannt gewordene Update auf Android 4-4.1 KitKat wird sich hauptsächlich der Kamera annehmen, wie die Kollegen von The Verge zu berichten wissen.

 

Das Nexus 5 und die Kamera

Googles Director of Engineering for Android Dave Burke selbst hat die groben Eckpunkte des kommenden Android 4.4.1 Updates angerissen. nicht weniger als 5 verschiedene Bereiche will Google mit dem Update angehen, die alle mehr oder weniger die Kamera des Nexus 5 betreffen. Unter anderem geht Google das Problem des Autofokus an, verbessert die Startgeschwindigkeit der Kamera-App und wird eine Fortschrittsanzeige für HDR+ Aufnahmen in die Kamera-App integrieren.

Bezüglich des Fokus betonte Burke, dass man zu sehr sich auf die Bildqualität konzentriert hätte, insbesondere bei schlechten Lichtverhältnissen. Das Update wird sich genau diesen Problemen annehmen und das Umgebungslicht schneller erkennen, worauf der Weißabgleich besser angepasst wird. das der Autofokus schneller arbeitet, ist ebenso Bestandteil des Updates. Laut Burke ist es eine sehr schwere Aufgabe, die Gratwanderung zwischen schneller Kamera-App und hoher Bildqualität zu beschreiten.

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

Das Update wird bereits in den kommenden Tagen an die ersten Nexus 5 Geräte verteilt, wenngleich es bei Weitem nicht das letzte Update für die Kamera sein wird. Vermutlich ist das eine Anspielung auf die neue Kamera-API sowie die Unterstützung des RAW-Formats. Laut Burke arbeitet Google an einer Verbesserung der Oberfläche der Kamera selbst. An dieser Stelle sei noch einmal darauf hingewiesen, dass das manuelle Suchen nach einem OTA Update keinerlei Wirkung hat, eher das Gegenteil bewirkt.

[Quelle: The Verge]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


210 Abfragen in 0,476 Sekunden