Android 5.1.1 Lollipop soll Memory Leak endlich schließen

Geschrieben von

Android 5.1.1 Lollipop

Seit Anfang der Woche ist für einige Nexus-Modelle Android 5.1 Lollipop als Factory Image und OTA-Update verfügbar, aber schon bald dürfte mit Android 5.1.1 Lollipop das nächste Update anstehen. Der Grund dafür ist ein nach wie vor seit Android 5.0 Lollipop vorhandener Fehler, welcher vor allem Besitzer eines Nexus 5 zur Weißglut treibt.

Das auch Google kein perfektes Update abliefern kann dürfte jedem bewusst sein. Allerdings gab es bisher keine so heftigen Probleme wie damals bei Apple mit iOS 8.0.1, wo gleich reihenweise iPhone 6 Modelle restlos lahmgelegt wurden. Mit Android 5.1 Lollipop ist das zwar nicht der Fall, aber dennoch dürfte Android 5.1.1 Lollipop schon in Kürze verteilt werden. Grund dafür ist ein Eintrag im Google Issue Tracker für das Android Open Source Project.

Erste Anzeichen für Android 5.1.1 Lollipop

In diesem Eintrag ist die Rede von einem nach wie vor vorhandenen Memory Leak, welcher bereits in Android 5.0 Lollipop entdeckt wurde. Jedoch soll erst Android 5.1.1 Lollipop diesen wirklich schließen, wie Google in dem Bericht anmerkt. Intern hat man den Fehler wohl endlich nach mehr als drei Monaten gefunden und behoben. Nur wann das Update verteilt wird ist noch unklar. Jedoch sollte Google den bereinigten Quellcode so schnell wie möglich im AOSP-Zweig bereitstellen, damit OEM-Partner diesen übernehmen können.

Der Memory Leak, der mit Android 5.1.1 Lollipop behoben werden soll, äußert sich vor allem dadurch, dass zahlreiche Apps und insbesondere Google+ dauernd neu starten. Selbst der Homescreen wird immer wieder neu „gezeichnet“, was bei der Nutzung des Google Nexus 5 – von dessen Besitzern kommen die Beschwerden – richtig nervt. Man kann es unter anderem dadurch beobachten, dass der RAM innerhalb kürzester Zeit von gut 1,1 bis 1,3 GB an belegtem RAM auf etwa 700 bis 800 MB „abstürzt“ und das Android Smartphone erst mit einem Reboot wieder komplett nutzbar wird und das Spielchen von vorne beginnt.

Am Freitag wurde der Fehlerbericht schließlich von Google geschlossen und die Hoffnung steigt, dass Android 5.1.1 Lollipop möglichst bald verteilt wird. Immerhin warten einige Nutzer von Samsung, LG, Motorola, HTC, Sony und so weiter auf ein neues Lollipop-Update, welches hoffentlich genau diesen Bugfix beinhaltet. Aber so wie man die Sache kennt, werden diejenigen noch Wochen auf Android 5.1.1 Lollipop warten müssen.

[Quelle: AOSP Issue Tracker]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Ein Kommentar

  1. yanick schreibt:

    Also bei meinem Nexus 5 konnte ich bisher seit Android 5.1 keine oder zumindest kaum noch spürbare Probleme mit dem memory leak feststellen.Insgesamt fühlt sich das OS endlich deutlich runder und weniger „buggy“ an.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


203 Abfragen in 0,438 Sekunden