Android 5.1.1 Lollipop steht angeblich kurz bevor

Geschrieben von

Android 5.1.1 Lollipop

Sowohl Android 5.0 Lollipop als auch Android 5.1 Lollipop sind von einem fiesen Speicherleck betroffen, was erst mit Android 5.1.1 Lollipop tatsächlich geschlossen wird. Das hat zumindest das für Android zuständige Entwickler-Team bereits bestätigt und so wie es aussieht, könnte der Rollout schon in den kommenden Tagen beginnen.

Mit Android 5.0 Lollipop hat Google einen ziemlich großen Schnitt gewagt und neben der nativen Unterstützung von 64-Bit fähiger Hardware auch das Design von Android komplett umgekrempelt. Allerdings ist das Update alles andere als fehlerfrei gewesen, was zahlreiche kleinere Mini-Updates der letzten Monate beweisen. Mit Android 5.1.1 Lollipop steht nun bereits die nächste Aktualisierung bevor und diese ist einer Hinsicht ganz besonders wichtig: Einem Speicherleck, welches vor allem Nexus-Besitzer in großem Ausmaß ärgert.

Nächstes Update: Android 5.1.1 Lollipop

Wie nun der Gründer von AndroidPolice Artem Russakovskii über Google+ mitteilt, könnte das Update auf Android 5.1.1 Lollipop schon in den kommenden Tagen verteilt werden. Eventuell könnte die Freigabe schon diese Woche erfolgen, wobei tendenziell Anfang kommender Woche wahrscheinlicher ist. Schließlich wurde Android 5.1 Lollipop auch an einem Montag veröffentlicht, auch wenn das vermutlich mit der Freigabe von Android 5.1.1 Lollipop selbst eher weniger zu tun haben dürfte.

Bisher ist nur eine Sache zu dem Update bekannt und das ist das Schließen eines Speicherlecks, welches zahlreiche Apps und insbesondere die Google+ App abstürzen lässt, was sich nach unterschiedlicher Zeit bemerkbar macht (zum Beitrag). In jedem Fall hilft nur ein Neustart des Gerätes, bis der Fehler wieder auftaucht. Zu den ersten Geräten für das Android 5.1.1 Lollipop Update könnten nach Meinung von Russakovskii das HTC Nexus 9, LG Nexus 4 und das ASUS Nexus 7 (2013) gehören.

Dabei wird es Google anscheinend jedoch nicht belassen und einen halben Rundumschlag mit dem Update anstreben. Denn neben Android Smartphones und Android Tablets sollen auch Android Wear Smartwatches mit einem Update rechnen können. Bei den smarten Uhren wird Android Wear auf Basis Android 5.1.1 Lollipop in erster Linie WLAN-Module unterstützen und neue gesten zur Bedienung der jeweiligen Smartwatch bieten.

[Quelle: Artem Russakovskii]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


205 Abfragen in 0,443 Sekunden