Android 7.0 Nougat für weniger Smartphones geeignet als gedacht

Geschrieben von

android-nougat-1Kurz schockiert: Auf den Tag genau gibt es das neue Android 7.0 Nougat Betriebssystem seit einer Woche offiziell, zumindest wenn man eines der unterstützten Nexus Geräte hat. Wie sich nun heraus stellt, werden eine ganze Menge Android Smartphones bei einem möglichen Update der jüngsten Süßigkeit gar nicht berücksichtigt werden und Schuld ist der Snapdragon 800 und 801 Prozessor.

Snapdragon 800 und 801 ist Schuld

Denn diese unterstützen kein OpenGL ES 3.1, welches eine der neuesten Bestimmungen der Google Compatibility Testing Suite für Android 7.0 Nougat ist. Vereinfacht ausgedrückt ist OpenGL (Open Graphics Library) ein für 2D und 3D Grafiken verantwortlicher Standard.

Welche Treiber genau dafür verantwortlich sind kann zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht mit absoluter Sicherheit gesagt werden, aber viel Hoffnung auf ein Treiber Update seitens Qualcomm braucht man laut dem ROM-Entwickler LlabTooFeR nicht haben, wie er in dem nachfolgenden Twitter Beitrag bekannt gibt:

Jede Menge Smartphones sind betroffen

Das würde nicht nur das von Google selbst angekündigte Aus für das Nexus 5 bedeuten, sondern eine große Anzahl an Android Smartphones anderer Hersteller. Grund hierfür war das seinerzeit aufgetauchte Problem des Snapdragon 810 SoC, der unter Last schnell zu Überhitzung neigte und deswegen von vielen Herstellern zugunsten der Snapdragon 801 gemieden wurde (zum Beitrag).

Ungewöhnlich an dieser Nachricht ist jedoch das neben so bekannten Smartphones wie dem Samsung Galaxy S5 und Note 3, LG G3, OnePlus One und X, sowie das HTC One M8 auch das Sony Xperia Z3 betroffen wären. Genau, das Smartphone welches zum ersten mal als „Nicht-Nexus“ Device eine Developer Preview von Android N erhalten hat (zum Beitrag) und die läuft meinem Kenntnisstand zufolge wie geschmiert.

Sony äußert sich dazu wie folgt:

Yeah, this is sad but we don’t want to play the blame game which means that we can’t say more about the technical limitations. Even if we really wanted to give you N on the z3(c), we wouldn’t [have] been able to do it. Not if we wanted to pass the Google CTS.

Will heißen das man sich sehr wohl bewusst ist, dass Android 7.0 Nougat als Beta Version hervorragend läuft, doch will man eine offizielle Version veröffentlichen, kommt man im Augenblick nicht an der Google Compatibility Testing Suite nicht vorbei.

Mit Sicherheit ist hier noch nicht das letzte Wort gesprochen. Irgendwer muss nun den Finger ziehen. Sei es Google in dem sie ihre entsprechenden Compatibility Testing Suite anpassen, welche eine starke Tendenz zu der neuen Vulkan API hat oder eben Qualcomm kann entsprechende Treiber für den Snapdragon 800 und 801 Prozessor sowie der Adreno 330 GPU nachliefern.

[Quelle: AndroidCentral]

The following two tabs change content below.
Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Ein Kommentar

  1. jemand schreibt:

    Ob Google es schaft mal eine ordentliche Update- Politik zu forcieren?
    Einfach System Image vom Rest entkoppeln..
    Das hat bei Windows Mobile schon gut funktioniert..

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


198 Abfragen in 0,431 Sekunden