Android-Distribution Replicant sucht Mitstreiter

Geschrieben von

Android ist das mittlerweile mit Abstand meistgenutzte mobile Betriebssystem für Smartphones, Tablets und allerlei anderen Gerätschaften. Weiterentwickelt wird das System von der Open Handset Alliance unter der Federführung von Google, welche den offenen Gedanken von Android fördern. Nur ist Android nicht ganz so offen wie immer behauptet und hier kommt Replicant ins Spiel.

Das Projekt hat nach mehreren Monaten harter Arbeit Replicant Version 4.0 Build 0001 veröffentlicht, welches auf Android 4.0 Ice Cream Sandwich basiert. Die Neuerungen umfassen unter anderem einen komplett überarbeiteten Telefon-Stack und die Unterstützung der Kamera für das Galaxy S von Samsung. Außerdem unterstützt das Projekt nun das Galaxy Nexus und Galaxy S2, beide ebenfalls von Samsung. Die aktualisierten Images nebst Anleitung zum installieren gibt es auf der Projekt-Website.

Replicant 4.0 unterstützt die Smartphones Galaxy S, Galaxy S2, Nexus S und das Galaxy Nexus. Die Modelle HTC Dream, Magic, Nexus One und das GTA04 des Openmoko-Projektes unterstützen hingegen nur Replicant 2.3, weshalb das Projekt auf der Suche nach ambitionierten Entwicklern ist. Wer sich das also zutraut, der sollte sich das Projekt mal näher anschauen.

Replicant ist eine weitere Distribution bzw. Abkömmling vom Android Open Source Project, welche es sich zum Ziel gesetzt hat, wirklich das komplette System auf Open Source umzustellen. Zwar ist Android als solches auch quelloffen, manche Hardware-Treiber sin jedoch nicht frei verfügbar. Deswegen entfernen die Entwickler des Replicant-Projektes alle Komponenten, die nicht als offener Quellcode verfügbar sind und ersetzen sie durch quelloffene Äquivalente. Da aber nicht für alle Treiber entsprechende Alternativen zur Verfügung stehen, sind dementsprechend nicht alle Funktionen auch verfügbar.

[Quelle: Replicant Blog | via Heise Developer]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


208 Abfragen in 0,427 Sekunden