Android OS: Auch App-Streaming bekommt Werbeanzeigen!

Geschrieben von

google-adwordsNicht immer will man eine App gleich wegen irgendeiner kurzen Suche im Internet installieren, wofür Google das sogenannte App-Streaming entwickelt hat. Die allein für sich genommene Erweiterung bekommt durch die Werbe-Industrie jedoch eine ganz neue Perspektive offenbart und die hat etwas mit Spielen und deren Demos zu tun.

Demos sind kleine kostenlose Versionen von Spielen, mit deren Hilfe man einen kleinen Einblick in die Vollversion des jeweiligen Game bekommt. Meistens kann man dabei die ersten Level anspielen oder manchmal das komplette Spiel für eine begrenzte Zeit. Genau letzteres wird Bestandteil einer neuen Art des App-Streaming sein, was Google erst vor kurzem offiziell angekündigt hat (zum Beitrag). Nur dass es dieses Mal in Form von Werbe-Bannern erfolgt und das direkt auf den Android-Geräten selbst.

App-Streaming auf dem Vormarsch

Das Ganze nennt sich „Trial Rund Ads“ und steht bis auf weiteres ausschließlich als Beta für Entwickler zur Verfügung. Damit sollen Programmierer ein neues Mittel zur Hand bekommen, um ihre Apps „unters Volk zu bringen“. Innerhalb von einer Minute lässt sich ein Spiel in all seinen Facetten ausprobieren und erst danach kann der Nutzer entscheiden, ob er das betreffende Spiel auch installieren will. Das App-Streaming ist somit zum Reinschnuppern ein hervorragendes Mittel. Wie man sich dies vorstellen kann zeigt die folgende von Google veröffentlichte GIF-Animation.

App-Streaming für Spiele-Demos

Gestreamt wird dabei im Vollbild und lediglich der kleine graue Banner am oberen Bildschirmrand deutet auf das App-Streaming hin. Dort ist die verbleibende Zeit als Countdown-Timer eingeblendet, ein Button zum Schließen der kurzen Demo und ein Button um das jeweilige Spiel direkt aus Google Play zu installieren. Einfacher geht es kaum.
Natürlich ist für diese Art der Spiele-Demo eine ausreichend schnelle Internetverbindung unabdingbar. WLAN ist dabei das Mittel zur Wahl und nur wer ein etliche GB großes Datenvolumen hat, sollte das Streamen der Spiele-Demos über LTE nutzen.

Wann das App-Streaming für alle Entwickler freigegeben wird und ob auch andere Inhalte außer Spiele in dieser Form der Werbung Einzug finden, nennt Google in seinem Blogbeitrag nicht. Trotzdem scheint diese Art der App-Werbung die Zukunft zu sein und zudem ein weiterer praktischer Einsatzzweck

Interaktive App-Werbung

Bei der Gelegenheit gibt Google den Startschuss für ein weiteres Beta-Programm bekannt, welches sich ebenfalls um Werbeanzeigen dreht. In diesem Fall stehen jedoch interaktive Werbe-Anzeigen im Vordergrund, welche wiederum auf HTML5 basieren und dynamisch Daten nachladen können. Als Beispiel zeigt Google eine Werbe-Anzeige, bei der sich ein Banner herunterziehen lässt und somit den Blick auf ein besonders günstiges Angebot freu gibt. Die ersten Entwickler und Werbe-Treibende haben bereits Hunderte solcher Werbeanzeigen erstellt wie Zalora, was Google als anschauliches Beispiel zeigt.

Interaktive Werbe-Anzeige

[Quelle: Google Inside AdWords]

 

Vielen Dank das du unseren Beitrag gelesen hast! Wenn der Beitrag dir gefallen hat und du uns unterstützen möchtest, so findest unter dem folgenden Link entsprechende Möglichkeiten, wie beispielsweise einem Einkauf in unserem Fan-Shop!

 

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


206 Abfragen in 0,410 Sekunden