Android-Verteilung: 4.4 KitKat jetzt über 5 Prozent

Geschrieben von

Android

Seit Ende Oktober 2013 ist Android 4.4 KitKat nun zu haben und etliche Top-Smartphones haben mittlerweile ein Update erhalten. Auch die Tatsache von etlichen neuen Geräten mit eben jener vorinstallierten Version verhelfen KitKat zu einem erfreulichen Wachstum. In nur einem Monat haben sich die Nutzerzahlen glatt verdoppelt.

Von gerade mal 2,5 Prozent im Februar hat sich Android 4.4 KitKat auf 5,3 Prozent hocharbeiten können. Ein kräftiger Zugewinn für die schon bald wieder ein halbes Jahr alte Version. Verlierer sind die restlichen Versionen von Android, welche durch die Bank weg ein paar Prozente abgeben mussten. Selbst Android 4.x Jelly Bean musste erstmals ein wenig Federn lassen und kommt nur noch auf 61,4 Prozent (zuvor 62 Prozent). Dennoch ist die gesamte Jelly-Bean-Familie mit Android 4.1, 4.2 und 4.3 damit die größte Fraktion, nachdem lange Zeit Android 2.3 Gingerbread die meisten Geräte für sich verzeichnen konnte. Diese Version kommt in der aktuellen Statistik übrigens immerhin auf 17,8 Prozent.

Wie immer stammen diese Zahlen lediglich aus den Statistiken für den Google Play Store bzw. von Geräten, auf denen die Google Play Services installiert sind. Aufgrund der Richtlinien für die Play Services werden nur noch Android 2.2 Froyo und neuer erfasst. Wenn eine Android-Generation unterhalb von 0,1 Prozent rutscht, dann fliegt sie ebenso aus der Statistik raus.

[Quelle: MobileGeeks]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


205 Abfragen in 0,416 Sekunden