Android vs. iPhone: 9 Gründe warum Apple besser ist

Geschrieben von

Android vs. Apple

Seit Apple und Google mit ihren mobilen Betriebssystemen iOS respektive Android den Markt betreten haben, herrscht immer wieder ein reger „Krieg“ zwischen beiden Lagern. Manchmal gibt es richtig heftige Wortgefechte mit schnell sinkendem Niveau, aber ist bei iOS wirklich alles so viel besser? Das behauptet zumindest die britische Publikation Business Insider.

Geht man rein nach den Verkaufszahlen von Smartphones, dann ist Android mit gut 81,2 Prozent im Jahr 2014 der unangefochtene Marktführer. Vor allem preiswerte Smartphones haben großen Anteil an dem Erfolg von Googles Plattform, was der Konzern in den letzten Monaten mit der Initiative Android One nur noch weiter fördern will. Der ewige Wettstreit zwischen den Anhängern von Android und iOS wird jedenfalls so schnell nicht nachlassen und der britische Business Insider gießt dazu neues Öl ins Feuer wenn man so will.

Ist iOS wirklich so viel besser als Android?

Wenn man die Sache mal realistisch betrachtet, dann haben sich beide Betriebssysteme in den letzten Jahren ein wenig angenähert was die Funktionen betrifft. Leider wird immer wieder von Hardcore-Anhängern der jeweils anderen Plattform vorgeworfen, von dem eigenen System abgeschaut zu haben und dergleichen, dabei ist es nur logisch, dass erfolgreiche Plattformen voneinander lernen und sich so weiter entwickeln. Aber schauen wir uns mal die neun Punkte an, die laut Business Insider bezeugen, dass iOS die bessere Plattform sei:

#1: iOS bekommt die besten Apps zuerst

Das war früher mal so, aber mittlerweile erscheinen Apps für beide Plattform zeitnah bzw. verlagern sich manche Spiele-Entwickler zunehmend zuerst auf Android. Die Zahl der im Umlauf befindlichen Geräte und das lukrative Freemium-Geschäftsmodell machen es möglich.

#2: Das iPhone sieht besser aus

Diesen Punkt kann man sofort widerlegen, denn Schönheit liegt im Auge des Betrachters. Der eine findet das iPhone 6 gelungen, der andere findet es hässlich.

#3: Apple Pay ist das beste Mobile-Payment-System

In einem Land wie den USA, wo Kreditkarten für nahezu alles genutzt werden, ist Apple Pay aufgrund der Kombination aus Touch ID Authentifizierung und teilnehmenden Banken sowie Händler tatsächlich Marktführer. Dabei ist Google Wallet seit dem Samsung Nexus S in den USA verfügbar. Zusätzlich profitiert Apple Pay von dem Vorurteil, dass iPhone-Nutzer eher zum Geldausgeben bereit sind als Android-Besitzer.

#4: Apple Stores bietet unübertroffenen Kunden-Support

Das muss ganz einfach neidlos zugeben: Der Kunden-Service in den Apple Stores mit der Genius Bar ist einfach unübertroffen. Da kommt bisher kein anderer Smartphone-Hersteller ran. Liegt unter anderem mit daran, das es einfach keine Ladenkette von Samsung, HTC, Sony und so weiter gibt, welche in diesem Bereich konkurrieren könnte.

#5: Demnächst kann man seine HiFi- und Haustechnik mit iOS kontrollieren

Mit HomeKit betritt Apple zwar das Gebiet der Heimautomatisierung, aber mit Android geht das schon länger. Zur Google I/O 2011 wurde zwar das wenig erfolgreiche Android@Home vorgestellt, aber mit Standards wie ZigBee kann man schon heute eine Vielzahl an Haustechnik vom Android Smartphone aus steuern. ARCHOS Connected Objects bzw. Smart Home (zum Beitrag) ist nur ein kleines aktuelles Beispiel. Dabei geht es auch viel günstiger, wie MaTT in einem kleinen Video erklärt:

#6: Eltern haben weitaus mehr Kontrolle über Apps für ihre Kinder

Stimmt leider, in diesem Bereich hat Google noch einiges an Nachholbedarf. Zwar kann man die Installation von kostenpflichtigen Apps und In-App-Käufe aus dem Google Play Store mit einem Passwort versehen, aber diese Möglichkeit besteht noch nicht allzu lange

#7: Kein Android-Smartphone kann Touch ID des iPhone toppen

Falsch, mindestens ein Android Smartphone kann das und das Original sogar toppen: Das HUAWEI Ascend Mate 7 besitzt auf der Rückseite einen Fingerabdruck-Sensor, der das Gerät sogar als dem Standby heraus entsperren kann. Das zeigt beispielsweise unser Test.

#8: Kaum eine Android-Kamera ist annähernd so gut wie die iPhone Kamera

Das ist Fakt und kann man nicht bestreiten, aber die Kamera des iPhone ist einfach nur phänomenal gut. Trotz nominell niedriger Auflösung mit „nur“ 8 Megapixel sehen Fotos überwiegend klasse aus. Android-Smartphones holen allerdings immer stärker auf Dank optischem Bildstabilisator und immer kürzeren Auslösezeiten und schnellerem Autofokus.

#9: iOS ist immer auf dem aktuellsten Stand

Das stimmt, lässt sich aber mit der Konzeption der Plattformen erklären: Während Apple gerade mal eine handvoll an iPhones und iPads unterstützen muss, gibt es bei Android Hunderte wenn nicht gar Tausende an verschiedensten Geräten. Wie Windows muss auch Android möglichst viel Hardware von Haus aus unterstützen, was zwangsläufig zu einer hohen Fragmentierung führt und das macht die Aktualisierung schwer.
Auf der anderen Seite kann ein solches Update auch schnell nach hinten losgehen, wie iOS 8.0.1 für das iPhone 6 und iPhone 6 Plus zeigte: Es legte Touch ID und WLAN komplett lahm sodass sich Apple gezwungen sah, erstmals ein offizielles Downgrade zuzulassen.

Abschließend lässt sich festhalten, dass der ewige Kampf Android vs. iOS noch etliche Jahre lang weiter andauernd dürfte. Jede Plattform hat zweifellos ihre Vor- und Nachteile. Was letzten Endes entscheidet ist welches gerät einem am ehesten zusagt und ob man mit der Plattform und deren Möglichkeiten zufrieden ist.

[Quelle: Business Insider]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

2 Kommentare

  1. haddou schreibt:

    10 Gründe für Apple und 1000 für Android
    1. Mit Android kannst du den Speicher erweitern
    2. Dateien mit Bluetooth teilen
    3. Man kann Daten vom PC direkt kopieren
    4. Die Smartphones sind billiger
    5. Man kann den Akku tauschen
    6. Mate7 hat jetzt den besten Fingerabdruck Scanner
    7. Android Smartphones kann man rooten
    8. Miracast
    9. Wifi direkt
    10. Ultra hd
    11. Infrarot Schnittstelle
    12. Mate7 vs iPhone6 plus fast gleich groß aber 6 zoll zu 5,5
    ……….usw
    Ach so und 4 zoll ist jetzt nicht mehr optimal .
    Einfach die Leute (ver Apple n)

    • 1. Man hat auch so genügend Speicher
      2. Man kann Dateien mit Bluetooth teilen
      3. Mit macOS Sierra geht es auch umgekehrt
      4. Liegt daran, dass sie schlechter sind
      5. Kann man bei den iPhones auch, ist einfach ein bisschen komplizierter
      6. Kann man nur bedingt sagen
      10. Eine solch gute Auflösung bringt nichts, denn das Auge sieht sowieso nicht so gut

      Und wieso redest du von einem 4″ Display?
      Einfach zuerst informieren, dann behaupten…!!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


211 Abfragen in 0,435 Sekunden