Android Wear 5.0 Lollipop: Das wird alles neu sein

Geschrieben von

Android Wear 5.0 Lollipop

Im Sommer diesen Jahres ist nach Monaten der Ankündigung mit den beiden Modellen LG G Watch und Samsung Gear Live die Plattform Android Wear von Google offiziell gestartet. Mittlerweile sind etliche weitere SmartWatch-Modelle hinzu gekommen, was die Auswahl an Modellen kräftig erweitert. Währenddessen arbeitet Google fleißig am großen Lollipop-Update.

Das Android Wear alles andere als perfekt ist dürften die ersten Nutzer entsprechender Uhren vielleicht selbst bereits erlebt haben. Zwar ist die Oberfläche nahezu jeder Zeit flüssig zu bedienen, aber manchmal will man ein paar Dinge mehr machen oder eine aus Versehen weggewischte Karte wieder zurück haben. Dass das junge Betriebssystem für smarte Uhren noch einiges an Verbesserungspotential hat weiß auch Google, sodass die Entwickler fleißig am Update auf Android Wear 5.0 Lollipop arbeiten. PhanDroid hat nun die ersten Details dazu veröffentlicht.

Android Wear 5.0 Lollipop Evolution

Nachdem übliche der Update-Wahnsinn mit Lollipop bei Google, Motorola und erstaunlicherweise LG ins Rollen kommt, wird auch die Android Wear Plattform schon bald ein sehr großes Update erhalten. Sobald die neue auf Android 5.0 Lollipop basierende Firmware installiert wurde, sind zahlreiche neue Features verfügbar.

Watch-Akku und Speicher

Eine der größten Neuerungen von Android Wear 5.0 Lollipop dürfte wohl die neuen Übersichtsseiten für den Akku und Speicher sein. Im Prinzip ist es genau dasselbe wie man diese Übersichten bereits von seinem Smartphone oder Tablet her kennt mit dem Unterschied, dass diese Übersichten in der Manager-App sind und den Akku sowie Speicher der Android Wear Uhr anzeigen. Inklusive Größe nebst genutztem Platz von auf der Uhr installierter Apps und die größten Energiefresser.

Android Wear 5.0 Lollipop

WatchFace Optimierungen

Worauf sich vor allem kreative Köpfe freuen werden: Android Wear 5.0 Lollipop bringt die vor einiger Zeit angekündigte WatchFace API mit, womit weitaus mehr Möglichkeiten für das Erstellen eigener WatchFaces gegeben sind. Die WatchFaces lassen sich anscheinend in der Manager-App von Android Wear direkt bearbeiten und in dieser sogar auswechseln, sodass man dies nicht mehr auf der Uhr selbst machen muss. Außerdem kann das Wetter nun auf dem WatchFace selbst angezeigt werden, was die Notwendigkeit der Wetter-Karte stark reduziert.

Android Wear 5.0 Lollipop

Weggewischte Karten wieder einblenden

Wer mal eine Karte versehentlich weggewischt hat, aber diese noch benötigte, wird sich über das Update ebenfalls freuen können. Google integriert eine Möglichkeit zur Wiederherstellung von entfernten Karten. Mit einer Wischbewegung nach oben gelangt man zur „Rückgängig“-Option von Android Wear 5.0 Lollipop.

Zwei neue Modi für die Display-Helligkeit

Neu mit dem großen Update sind zwei neue Modi, mit welchen man die Helligkeit des Displays mit wenigen Gesten komplett abdunkeln oder auf maximale Helligkeit setzen kann. Der Theater- und Sonnenlicht-Modus ist erreichbar über das neue Einstellungsmenü, welches mit einer Wischbewegung von oben nach unten aufgerufen wird. Im Prinzip so, als wenn man mit der aktuellen Fassung von Android Wear den Akkustand, das Datum und die Vibration umschalten will.

Android Wear 5.0 Lollipop

Neue Sehhilfen

Wer Probleme mit Kurzsichtigkeit hat, der kann mit Android Wear 5.0 Lollipop den anzuzeigenden Text der Uhr vergrößern, die Farben umkehren oder die Anzeige insgesamt kurzerhand vergrößern lassen per Lupen-Funktion und das nur mit einer einfachen Geste.

Android Wear 5.0 Lollipop

Ok Google

Eine der besonderen Funktionen von Android Wear ist die Steuerung per Sprache oder das Ausführen von Befehlen, die mit dem Weckbefehl „Okay Google“ ausgelöst werden. Mit dem Android Wear 5.0 Lollipop Update werden nun nach einem Tap auf das Display der SmartWatch die am häufigsten genutzten Befehle der Reihe nach aufgelistet, was die Nutzung über den Touchscreen der Uhren ungemein vereinfacht.

Android Wear 5.0 Lollipop

Was bei all den Neuerungen auffällt ist das Fehlen der neuen Designsprache  Material Design, welche eigentlich mit Android 5.0 Lollipop Einzug halten könnte. Allerdings ist das bei Android Wear 5.0 Lollipop nicht der Fall, da die Karten-basierte Oberfläche beibehalten wird. Stattdessen führt Google eine ganze Reihe neuer Funktionen ein und behebt die größten Mängel sowie Kritikpunkte des Betriebssystems für Wearable Devices. Wer jetzt auf das Update wartet muss das nicht allzu lange tun. Laut den Kollegen von PhanDroid soll der Rollout wohl bereits Anfang Dezember erfolgen, was nicht mehr ganz in einem Monat der Fall sein dürfte.

[Quelle: PhanDroid]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


207 Abfragen in 0,451 Sekunden