Android Wear: Neues Update steht bald an

Geschrieben von

Android Wear Betriebssystem

Obwohl es Android Wear als Betriebssystem noch kein ganzes Jahr gibt, hat die junge Smartwatch-Plattform bereits etliche Updates erhalten. Nachdem es zuletzt als Basis Android 5.0 Lollipop gab, wird das nächste Update wieder etwas Großes werden. Dabei werden vor allem Apps bzw. der Zugang zu diesen Apps im Mittelpunkt stehen.

Seit gestern Abend ist die Apple Watch nun richtig offiziell und glaubt man den ersten Meinungen, dann haben selbst echte Apple-Fans arge Probleme mit den Preisen. Kein Wunder, kostet das „billigste“ Modell schon 399 Euro mit einem Kunststoffarmband und die Variante mit einem Metallarmband gleich mal über 1.000 Euro. Android Wear ist da eine weitaus günstigere Alternative und bietet abgesehen von einem Bezahldienst fast dieselben Möglichkeiten und nach dem nächsten größeren Update sogar ein bisschen mehr.

Android Wear und mehr Apps

Eine der größten Neuerungen des nächsten Updates ist die offizielle Unterstützung von WLAN-Modulen, womit die Google Smartwatches ein Stückchen weit unabhängiger von einem Android Smartphone werden. Gut möglich, dass einige der bereits im Handel erhältlichen Android Wear Uhren nach dem Update die Funktion bereits nutzen können. Außerdem soll es neue Gesten zur Bedienung der Uhren geben, was deutlich über das bloße Wegwischen von Karten. Laut Gerüchten von mit den Plänen vertrauten Personen kann man wohl künftig mit einer Bewegung seines Handgelenks durch die Benachrichtigungen scrollen.

Neben diesen beiden Dingen ist allerdings eine Sache das vielleicht Spannendste am kommenden Android Wear Update: Der Zugriff auf Apps und selbst Kontakte soll deutlich vereinfacht werden. Man kann diesen Schritt durchaus als eine Antwort auf die Vorstellung der Apple Watch werden, da bei dieser Apps deutlich stärker im Vordergrund stehen als bei Android Wear. Erst mit Apps wie dem Wear Launcher ist der Zugriff auf Apps einfacher, da Google bisher vor allem die Bedienung per Sprachsteuerung hervor hob. Ob das bereits ein erster Schritt für den offizielle Unterstützung von iOS ist?

Android Wear für iOS eventuell zur Google I/O 2015

So gesehen dürfte das nächste große Update für Android Wear die ganze Plattform grundlegend verändern, da Apps einen wesentlich größeren Stellenwert als schnelle Helferlein bekommen als es derzeit der Fall ist. Eine signifikante Verbesserung bei den Möglichkeiten für Watchfaces ist jedenfalls nicht zu erwarten, da diese bereits mit dem letzten Update kamen (zum Beitrag). Das zeigt sich unter anderem in den vielen neuen Watchfaces, die im Smartwatch Appstore zum Download bereit stehen.

[Quelle: The Verge]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


201 Abfragen in 0,444 Sekunden