Apple Music mit Update für Android

Geschrieben von

Apple MusicKurz gefixed: Apple hat nun für seine erste Android App nun ein Update ausgeliefert. Ob Cupertino genauso viele Probleme in Mountain View hatte wie sie Apple – Spotify bereitet (zum Beitrag)? Wirkliche Neuheiten oder Designveränderungen gibt es für das Apple Music Update keine, dafür hat man aber 2 schwerwiegende Fehler behoben.

Apple Music Update

Schaut man sich die Bewertungen der Apple Music Anwendung im Google Play Store an, so haben die 1 Stern Beurteilungen in den vergangenen Wochen mit knapp 24.000 Nutzern stark zugenommen. Das kann zum einen daran liegen dass es Apple Produkte aus der Natur heraus nicht allzu leicht in Google Play Store haben werden zum anderen aber auch an einer Menge an Fehlern die die Musik-Streaming-App nach wie vor mit sich rum schleppt.

Zwei davon wurden zumindest mit dem aktuellen Update auf die Version 0.9.11 behoben:

Unterschlagung

Zum einen hat sich Cupertino dem Problem angenommen, dass generell die ersten 2 Sekunden eines Musikstückes übersprungen wurden und so dem Zuhörer unterschlagen wurden. Das führte gerade beim Abspielen einer Playlist zu unschönen Übergängen.

Playlist

Und apropos Playlist, hatte man dieser in der Vergangenheit einen neuen Titel hinzugefügt, dann wurde die komplette Sortierung durcheinander gemischt. Wer hier viel Arbeit investiert hatte, durfte sich mit Sicherheit das ein oder andere mal sehr über die Apple Music App geärgert haben. Auch dieses Problem soll nun gefixed worden sein.

Apple Music
Entwickler: Apple Inc.
Preis: Kostenlos
  • Apple Music Screenshot
  • Apple Music Screenshot
  • Apple Music Screenshot
  • Apple Music Screenshot
  • Apple Music Screenshot
  • Apple Music Screenshot
  • Apple Music Screenshot
  • Apple Music Screenshot

Noch viele Baustellen

Leider ist das nach wie vor nur ein kleiner Anteil der Probleme, welche die Android App noch so mit sich bringt. Nach wie vor unterstützt APple Music nicht den Chromecast. Okay nachvollziehbar – aber auch der Dienst zum eigenen Airplay wird verweigert.
Bereits bei Apple iTunes gekaufte Musik ist auf Apple Music nur zu konsumieren, wenn man das kostenpflichtige Abonnement von knapp 10 Euro im Monat zusätzlich bezahlt.
Viele Kunden beklagen auch Probleme mit dem Download ganzer Alben, von der fehlenden Speicherkarten-Unterstützung ganz zu schweigen.

Nun ja, zur Entschuldigung von Apple muss man gestehen dass Apple Music seit knapp einem Jahr, nach wie vor im Beta-Stadium ist.

 

The following two tabs change content below.
Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


217 Abfragen in 0,681 Sekunden