Apple Patent ermöglicht Polizei abschalten von iPhone Funktionen!

Geschrieben von

Apple

Apples neuester Clou, die Möglichkeit an einem iPhone die Kamera als auch das WiFi zu deaktivieren, erinnert stark an George Orwells Anti-Utopischer Romanverfilmung 1984, eines totalitären Überwachungs- und Präventionsstaat. Dennoch hat das kalifornische Unternehmen in der Realität nun tatsächlich ein Patent zum sogenannten „Geofencing“ für sein iPhone beantragt. Erklärt sich eventuell so der heldenhafte Einsatz Barak Obama pro Apple?

iPhone Kamera als Bedrohung

In einer Welt wo Polizeibeamte unüberlegt den kompletten Inhalt ihrer Pfefferspraydose auf gefesselte (Fachterminus „fixiert“) Demonstranten entleeren oder zu fünft einen auf den Bauch liegenden mit Tritten und Schlagstöcken bearbeiten, sind die kleinen hochauflösenden Handykameras eher kontraproduktiv für den Staat. Aufzeichnungen, die so binnen weniger Sekunden um das weltweite Internet gehen, lassen sich so eher schlecht unter den Teppich kehren und ziehen so meist unangenehme gerichtliche Verhandlungen nach sich.

Patent zur Deaktivierung

Hier könnte nun für die Besitzer eines iPhone, Apple in naher Zukunft dem Staat in die Hände spielen. Denn laut dem angemeldeten Patent, kann auf Basis von Geofencing (geografisches einzäunen) dem iPhone die Kamerafunktionen (Foto und Video) als auch die Datenübertragung von Dritten deaktiviert bzw. blockiert werden.
Durch das Senden eines codierten Signals via WiFi wird so die Aufnahmefunktion der Kamera deaktiviert. Das sogenannte Geofencing wird dann durch GPS und mobilen Basis-Stationen auf „sensible Bereiche“ eingegrenzt, um so ausgehende Datenübertragungen zu unterbinden.
So schließt sich auch wieder der Kreis zu dem Global Positioning System, welches von dem US-Verteidigungsministerium zur Positionsbestimmung entwickelt wurde.

Apple betont aber das dies nur für öffentliche Plätze wie Kinos, Theater und Konzertgelände entwickelt werden soll, räumt aber im selben Atemzug ein, dass staatliche Organe zu „verdeckten Einsätzen“ und „Regierungs-Operationen“ den Blackout Einsatz gerichtlich erwirken können.

Damals und Heute

Parallelen zu der erst gestern Abend im deutschen Fernsehen ausgestrahlten George Orwell Verfilmung „1984“ werden immer offensichtlicher und lassen die allgemeine Orientierung zu einem Big Brother Staat immer deutlicher erkennen. Um so trauriger das Steve Jobs selber noch in einem Video zur damaligen Keynote, dieses Thema verarbeitet – wenn auch anders gedacht als heute umgesetzt.

[Quelle: TechEYE]

 

The following two tabs change content below.
Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

2 Kommentare

  1. DerDieter schreibt:

    Und ich wette die Applefanboys and girls werden immer noch ihr iPhone in den siebten Himmel loben.Was Hans nicht lernt, lernt das Hänschen nimmer mehr.

  2. Pingback: Androidmag.de Apple-Patent ermöglicht der Polizei das Abschalten der iPhone-Kamera und des WLAN's » Androidmag.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*


171 Abfragen in 0,506 Sekunden