Apple vs. Samsung: Apple greift aktuelle Geräte an

Geschrieben von

Der Streit zwischen Apple und Samsung wütet nun schon seit über 2 Jahren und findet überall auf der Welt in dutzenden Verfahren statt. Vor wenigen Wochen hat Apple im kalifornischen San Jose einen als historisch zu bezeichnenden Zwischensieg erreicht, der Samsung richtig weh tun könnte. Oder auch nicht, denn das Urteil könnte einen unschätzbaren Nebeneffekt haben. Um das zu verhindern, sucht Apple den nächsten Schritt im ewigen Streit der größten Smartphone-Konzerne.

Zunächst eine Erklärung, warum Samsung überhaupt von dem Urteil, sollte es rechtskräftig werden, profitieren könnte. Durch die Entscheidung der Jury, Samsung habe die Patente von Apple verletzt und das Gerätedesign kopiert, hat man Samsung quasi gerichtlich bestätigt, technisch und designmäßig wie Apple zu sein. Nur das man mitunter ein Bruchteil dessen zu bezahlen hat, was Apple für seine Smartphones verlangt. So zumindest sehen manche Menschen im Netz die Sache und abstreiten lässt sich diese Vermutung auch nicht komplett. Das sich Samsung am erfolgreichsten Mitbewerber orientierte, lässt sich nicht oder kaum abstreiten. Dennoch hat der Aktienkurs von Samsung kurz nach der Bekanntgabe durch die Jury gut 8% verloren, was umgerechnet um die 10 Milliarden US-Dollar entspricht.

Das scheint auch Apple langsam zu bemerken, denn Inhalt der bisherigen Klagen sind hauptsächlich ältere Modelle gewesen. Diese haben entweder bereits einen Nachfolger spendiert bekommen oder sollen eh aus dem Sortiment genommen werden. Aus diesem Grund will Apple nun seine Klage aus dem Februar erweitern mit den Modellen Galaxy Note, Galaxy Note 10.1 und Galaxy S III. Als Begründung für die Erweiterung der Klage gibt der Konzern aus Cupertino seine Patente für Slide to Unlock, die universelle Suche, die Wortvervollständigung sowie das Hervorheben von Links an. Vor allem mit letzteren Patent hätte Apple fast HTC mit 29 Modellen vom amerikanischen Markt verdrängen können. Noch befindet sich das Galaxy Note II und die Galaxy Camera nicht im Zielfeld der Kalifornier, dass dürfte sich allerdings spätestens mit dem Marktstart dieser beiden Geräte ändern, ob das die Südkoreaner wollen oder nicht.

Patent ‚647 (Data Detector)

Patent ‚721 (Slide to unlock)

Patent ‚172 (Word completion)

Patent ‚604 (Universal search)

[Quelle: Reuters | via AndroidCentral]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

3 Kommentare

  1. Apple ist wie ein kleines Kind, dass nicht haben kann, dass andere besser sind (und auch noch preiswerter).

  2. Frank R schreibt:

    Irgendwann platzt auch die Apfel blase ,genauso wie Hr.Zuckerzwergs Facebook

    • Rudolf C schreibt:

      Nur leider sieht es im Moment alles andere als danach aus, den in Gegensatz zu Facebook sind die Börsenzahlen vom Apfel alles andere als schlecht.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


210 Abfragen in 0,457 Sekunden