Apple vs. Samsung: Cupertino fürchtet Android

Geschrieben von

Apple vs. Samsung

Seit dieser Woche wird im zweiten großen Patentverfahren zwischen Apple und dem Erzrivalen aus Südkorea Samsung verhandelt. Wieder geht es um Patente, wieder fühlt sich Apple mit Absicht verletzt und wieder kommen etliche Geheimnisse ans Tageslicht, die zum einen erstaunen oder einfach nur das wiederspiegeln, was wir schon längst wussten.

Schon im Verlauf des ersten Prozesses, den Samsung mit einer zu zahlenden Strafe von 930 Millionen US-Dollar verloren hat, haben wir etliche tiefere Einblicke in die Entwicklung und das Drumherum von Android und iOS gegeben. In diesem zweiten Verfahren scheint es erneut tiefere Einblicke zu geben und bei einigen würde Apple nur zu gerne darauf verzichten. Zum Beispiel nun belegten Planungen für ein größeres iPhone 6, welches Gerüchten zufolge mit 4,7 Zoll und ein wenig später 5,5 Zoll auf den Markt kommen soll. Unsereins interessiert allerdings etwas anderes und das ist fast schon eine halbe Sensation.

Laufen Apple die Kunden weg?

Apple ist wirklich besorgt wegen der Vormachtstellung. Ausgerechnet Marketing-Chef Phil Schiller von Apple hat den Nagel auf den Kopf getroffen in einer E-Mail. Zu Lebzeiten von Steve Jobs startete Samsung eine neue Werbe-Kampagne unter dem Motto „The next big thing“, in welcher Samsung den Konkurrenten und dessen Kunden ein wenig auf die Schippe nahm. Ein Teil dieser Kampagne umfasste auch einen Spot für den Super-Bowl, das sportliche Ereignis des Jahres schlechthin in Amerika. Genau diesen Spot hat Schiller als gelungen betrachtet:

Ich habe den Pre-Superbowl-Spot von Samsung gesehen der heute startet. Er ist wirklich gut und ich kann mir nicht helfen aber diese Jungs haben es im Gefühl (so wie ein Athlet es nicht mehr vermasseln kann, weil im Feld ist), während wir uns mit unserem iPhone abmühen.

Das ist übrigens vermutlich der Werbespot auf den sich Phil Schiller bezieht.

Das war aber noch nicht alles was im neuen Verfahren zum Vorschein kam. In einem Dokument analysiert das Team von Apple wie denn die Chancen gegen Android stehen und wie man seine Strategie für 2014 ausrichten sollte. Das Dokument vom April letzten Jahres konstatiert, dass sich Kunden in den nächsten ein bis zwei Jahren immer öfters für günstigere und vor allem größere Android-Smartphones interessieren würden. „Kunden wollen etwas das Apple nicht bieten kann“ schreibt Schiller in besagtem Dokument.

[Quelle: AndroidAuthority]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


203 Abfragen in 0,564 Sekunden