Apple vs. Samsung: Erweiterung um Galaxy Note 10.1 und Galaxy Nexus Jelly Bean

Geschrieben von

Der Streit vor Gericht zwischen Apple und Samsung dauert bereits über 2 Jahre an und keiner der Kontrahenten will aufgeben. Das zeigt sich vor allem darin, dass beide Parteien in andere laufende Verfahren weitere Geräte einbringen möchten, gegen die die jeweilige Partei ebenfalls vorgehen will. Da für diese Geräte separate Verfahren nur unnötige Kosten bedeuten würden, will Apple ein bestehendes Verfahren lieber erweitern.

Diesmal handelt es sich um das Galaxy Note 10.1 sowie das Galaxy Nexus, letzteres aber mit dem Android 4.1 Jelly Bean Update. Bereits im Februar diesen Jahres hat Apple versucht, das Galaxy Nexus zu verbannen und das war ihnen kurzfristig auch gelungen. Mit dem Update auf Android 4.1 Jelly Bean allerdings war dieses wieder zu haben, da anscheinend die beanstandeten Patente nicht mehr verletzt sein schienen. Wie wir seit heute wissen, ein kolossaler Trugschluss. Laut der Nachrichtenagentur Bloomberg hat Apple Magistratsrichter Paul S. Grewal heute noch vor einer Anhörung Samsungs den Antrag vorgelegt. Samsung selbst wollte das iPhone 5 in die eigene Liste der beanstandeten Geräte aufnehmen.

Bereits Anfang Oktober wollte Apple das Galaxy Nexus mit Android 4.1 Jelly Bean explizit aufnehmen, womit Apple Android 4.1 Jelly Bean direkt angreifen wollte. Immerhin nutzt das Galaxy Nexus das pure Android, weshalb jegliche Patentverletzung durch Android selbst verursacht wäre. Nach Meinung Samsungs hätte Apple allerdings zu lange gewartet, was Apple wiederum zurück wies. Man wollte lediglich warten, bis alle Varianten des Galaxy Nexus ihr Update erhalten haben, um die Allgemeinheit der Verstöße beweisen zu können. Die Verteilung dauerte wegen der LTE-Version des Galaxy Nexus so lange, da Kunden von Verizon Wireless und Sprint erst ziemlich spät das Update erhalten haben (warum wird hier erklärt).

Weiter argumentierte Samsung damit, dass Apple durch diese Aktion quasi einen Freifahrtsschein beantragen will, um jedes beliebige Gerät das jetzt oder künftig mit Android Jelly Bean ausgestattet wird, dem Verfahren hinzufügen zu können. Apple freilich sieht das ganz anders, es gehe dem Konzern lediglich um das Galaxy Nexus mit Android 4.1 Jelly Bean und nicht um weitere Geräte mit diesem Betriebssystem. Das würde im Umkehrschluss aber wieder bedeuten, dass Apple erstmals Android selbst auf eine neue Weise angreifen will, was es so bisher nicht gab. Richter Grewal unterdessen will seine Entscheidung später bekannt geben, wann genau sagte er nicht. Sobald sich da was tut, werdet ihr es bei uns lesen können.

[Quelle: Bloomberg | via The Verge]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Ein Kommentar

  1. Pingback: -Daily short Top 5- | anDROID NEWS & TV

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


204 Abfragen in 0,450 Sekunden