Apple vs. Samsung – iPad triumphiert über „Knight Ridder“

Geschrieben von

Es ist derzeit zwar verdächtig still geworden an der Klagefront, was nicht heißt das keine Klagen mehr laufen. Vielmehr finden viele Prozesse allmählich ihr Ende. Oder auch nicht und gehen in die nächste Runde. Apple wagte Anfang 2011 den ersten Schritt des in die Öffentlichkeit gerückten Patentkrieges und verklagte Samsung wegen (angeblich) dreisten kopierens seines erfolgreichen iPads, gefolgt von diversen Smartphones. Nun gibt es Neuigkeiten aus diesem Streit und die überraschen dann doch ein wenig.

Denn gegen das iPad Geschmacksmuster führte Samsung unter anderem den Tablet PC „Knight Ridder“ ins Feld, welcher eindeutig in das Geschmacksmuster des Apple iPads falle. Da das Gerät bereits 1994 auf den Markt kam, spekulierte Samsung auf ein Aberkennen des Patentes auf das Tablet Geschmacksmuster. Diese Hoffnung machte der Appeals Court for the Federal Circuit allerdings zunichte, welcher ein Urteil der vorherigen Instanz für ungültig erklärte. Im Dezember 2011 wollte Apple eine Einstweilige Verfügung gegen Samsung erwirken und so den Verkauf des Galaxy Tab 10.1 in den USA unterbinden, das zuständige Gericht verweigerte die Forderung.

Auch wenn diese Entscheidung die Position von Apple weiter stärkt bleibt die Frage, in wie fern diese Entscheidung Apple noch nützen wird. Seine Entscheidung begründete der Appeals Court for the Federal Circuit mit „erheblichen Unterschieden im optischen Gesamteindruck“, das Knight Ridder sei in seiner Frontblende breiter und asymmetrisch sowie keiner „Glasscheibe von Ecke zu Ecke auf der Vorderseite des Tablets“.

Bildquelle: The Verge

Auch wenn das Knight Ridder dem Patent D504.889 nicht mehr gefährlich werden kann, ist der Nutzen dieser Entscheidung für Apple eher fraglich. Die Einstweilige Verfügung gegen das Galaxy Tab 10.1 wurde Ende letzten Jahres eingereicht und obwohl das Tablet von Samsung weiter verkauft werden durfte, ist es nie zu einer annähernd ernsthaften Bedrohung für Apple’s iPad geworden. Zudem hat Samsung das Galaxy Tab 10.1 mittlerweile gegen das Galaxy Tab 2 10.1 ausgewechselt, welches eine wesentlich deutlichere optische Differenz zum iPad vorzuweisen hat. Zudem hat Samsung mehrere Gerichte in anderen Ländern von der ausreichenden Unterscheidbarkeit zum iPad überzeugen können bei den Modellen Galaxy Tab 10.1N sowie Galaxy Tab 2 10.1, weshalb hier ebenfalls keine neue Munition für Apple zu finden ist.

Im Zuge dessen wird mit sehr großer Spannung das Ergebnis der Gesprächsrunde zwischen den CEO’s von Apple und Samsung, Tim Cook und Gee-Sung Choi, nächste Woche erwartet. Viele Beobachter sind sich uneinig über den Ausgang, wünschenswert wäre jedoch eine Einigung im Sinne aller Beteiligten.

[Quelle The Verge]
The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

2 Kommentare

  1. Pingback: [15/05/12] -Daily short Top 5- » anDROID NEWS & TV

  2. Solche Auseinandersetzungen wird es vermutlich immer wieder geben, obwohl jeder der Meinung ist, dass man sich bei so etwas auch ohne die Öffentlichkeit einigen kann. Da wird auch in Zukunft noch einiges von zu hören sein.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


208 Abfragen in 0,490 Sekunden