Apple Watch 2 mit iPhone 6c für März 2016 erwartet

Geschrieben von

Apple Watch

Der Markt für smarte Uhren wird derzeit von Apple mit deren Apple Watch dominiert, die aus dem Stand heraus etliche Millionen Mal trotz vergleichsweise hohen Anschaffungspreis verkauft werden konnte. Diesen Erfolg will der verwöhnte Konzern natürlich wiederholen und das könnte sich schon im März 2016 beweisen. Dann nämlich soll neben der Apple Watch 2 eine kleine Überraschung vorgestellt werden: Ein traditionelles 4 Zoll kleines Smartphone in Form eines bunten iPhone 6c aus Kunststoff.

Wie die Kollegen von 9to5mac unter Berufung auf Apple-interne Quellen berichten, ist eine Keynote für den März 2016 vorgesehen, wo Apple die zweite Generation seiner Smartwatch vorstellen möchte. Worin sich die Apple Watch 2 im Detail von ihrer Vorgängerin unterscheidet ist bisher reinste Spekulation, aber am wahrscheinlichsten gilt eine deutlich gesteigerte Akku-Laufzeit. Eventuell könnte auch ein neues watchOS 3 Bestandteil der Präsentation sein.

Neue Sensoren für die Apple Watch 2

Denkbar wären allerdings auch neue Sensoren im Fitness- und Gesundheitsbereich, an denen Apple angeblich derzeit arbeitet. Unter anderem wird an einer Funktion als Schlaftracker für die neue Apple Watch getüftelt, welcher jedoch nur bei einer entsprechend deutlich gesteigerten Akku-Ausdauer sich entfalten kann. Aber auch an einer FaceTime-Kamera sollen die Ingenieure arbeiten, was für eine zweite Generation der iOS Smartwatch ein sehr interessanter Schachzug wäre.

Diese könnte im oberen Rahmen der Apple Watch verbaut werden und den Träger der Uhr noch unabhängiger von seinem iPhone machen. Ob ein solcher FaceTime-Anruf dann über WLAN geführt wird oder als Remote-Verbindung via Bluetooth zum iPhone, ist bis dato unbekannt. Tendenziell lässt sich die Bluetooth-Variante aufgrund der niedrigeren Bandbreite im Vergleich zu WLAN ausschließen. Das eine FaceTime-Kamera Bestandteil der zweiten Smartwatch werden könnte bekräftigt Apple selbst mit watchOS 2: Man kann Anrufe via FaceTime auf der Apple Watch annehmen und führen.

Zusätzlich sollen sich sogenannte Smart Straps in der Entwicklung befinden, womit sich die Apple Watch modular je nach Wunsch mit zusätzlichen Sensoren für verschiedene Dinge erweitern lässt. In wie fern sich Apple auf eine solche Freiheit einlässt, steht freilich auf einem anderen Blatt. Da ist das Gerücht rund um ein iPhone 6c schon um einiges spannender, welches eventuell ebenfalls auf dem Event im März neben der Apple Watch 2 vorgestellt werden könnte.

Wieder ein handliches iPhone?

Ganz in der Tradition des ersten C-Modells der iPhone-Familie soll auch dieses Smartphone in verschiedenen Farben und mit einem Gehäuse aus Kunststoff erscheinen. Ansonsten soll das oftmals auch als „günstiges iPhone“ bezeichnete Modell eher weniger mit der 6er Generation des Apple Smartphones gemeinsam haben. Einzig der Apple A9 Prozessor könnte übernommen werden da es heißt, dass das iPhone 6c ein 4 Zoll großes Display erhalten soll. Damit könnte Apple die nach wie vor nicht gerade wenigen Liebhaber der kleinen Smartphones ansprechen und zudem neue Kunden gewinnen.

Den Gerüchten zufolge könnten beide Geräte – die Apple Watch 2 und das iPhone 6c – schon im April 2016 verfügbar sein. Spätestens dann wird es auch die Preise als auch die technischen Daten für beide Geräte geben.

[Quelle: 9to5Mac]

 

Vielen Dank das du unseren Beitrag gelesen hast! Wenn der Beitrag dir gefallen hat und du uns unterstützen möchtest, so findest unter dem folgenden Link entsprechende Möglichkeiten, wie beispielsweise einem Einkauf in unserem Fan-Shop!

 

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Ein Kommentar

  1. Juppdich schreibt:

    Ich bleibe beim eigentlich schon zu großen 5S, bis Apple wieder ein Smartphone in einer handhabbaren und verstaubaren Größe mit akzeptablem Gewicht (kleiner 100g würde ich mir wünschen) anbietet. Habe aber keine Lust auf Billigmist, deshalb werde ich mit Samsung & Co., vermutlich aber auch mit einem 6C nicht zu ködern sein.
    Hallo Apple, was spricht dagegen, einfach ein kleines iPhone (3,5″ bis max. 4,0″) mit der Ausstattung der Frühstücksbrettchen zu produzieren?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


206 Abfragen in 0,423 Sekunden