Archos 101XS bei Lidl und Samsung Galaxy S Advance bei Aldi Süd

Geschrieben von

Seit Smartphones und Tablets mit Android so populär geworden sind, nehmen immer häufiger Discounter wie Aldi und Co. derlei Produkte hin und wieder in ihr Angebot auf. Das diese dabei mit umfangreichem Zubehör zu einem wirklich guten Preis zu haben sind, tut da sein Übriges. Bei Aldi Süd und Lidl ist es mal wieder soweit und wir bekommen günstige Technik vorgesetzt. Bei Lidl sogar mit einem quasi topaktuellen Tablet.

Lidl: Archos 101XS deutschlandweit

Zumindest ist das Archos 101XS noch nicht so lange auf dem Markt und wusste bereits auf der IFA 2012 uns irgendwie zu gefallen. Ausgestattet mit einem 1,5 GHz schnellen OMAP4470 Dualcore, 1 GB RAM, erweiterbaren 16 GB internem Speicher und einem IPS-Display mit 1.280 x 800 Pixel Auflösung, bietet das schneeweiße Tablet mit dem bemerkenswert flachen Gehäuse eine Ordentliche Performance für das quasi pure Android 4.0 Ice Cream Sandwich. Für 329 Euro bietet Lidl das Tablet kommende Woche deutschlandweit an. Ein Update auf Android 4.1 Jelly Bean hat der französische Konzern bereits angekündigt.

Das Besondere am 101XS ist dessen magnetisches Tastaturdock, welches gleichzeitig als Displayschutz bei Nichtgebrauch dient. Zwar sind Konkurrenten wie das deutlich potentere Nexus 10 von Samsung mit 299 Euro günstiger und das in der gleichen Klasse wildernde ASUS Transformer Pad TF300T mit 499 Euro deutlich teurer, bringt dafür aber einen zweiten Akku mit, ein Trackpad und irgendwann später Android 4.2. Für 329 Euro ist beim Archos 101XS das Tastaturdock aber auch schon mit inbegriffen. Wer also auf der Suche nach einem günstigen Tablet mit Tastatur ist und nicht unbedingt das Neuste vom Neusten haben muss, für den dürfte das Lidl-Angebot (vor Ort und im Online-Shop) ab kommender Woche dem 26.11.2012 von Interesse sein.

 

Aldi Süd: Samsung Galaxy S Advance im Süden

Kein Tablet aber dafür ein Smartphone hat Discounter-Konkurrent Aldi Süd ab kommender Woche im Angebot. Für 259 Euro gibt es das solide Mittelklasse-Modell Galaxy S Advance von Samsung inklusive MicroSD mit 16 GB, wie üblich bei solchen Aktionen solange der Vorrat reicht. Die zweite Neuauflage des Galaxy S, dem ersten richtig großen Erfolg im Smartphone-Markt für Samsung, kommt mit leicht verbesserter Technik daher. So werkelt statt einem 1 GHz schnellen Singlecore (Samsung Hummingbird) ein 1 GHz schneller Dualcore (ST-Ericsson NovaThor U8500) mit 768 MB RAM statt nur 512 MB.

Blöderweise muss sich das Mittelklasse-Modell GT-I9070 mit dem nur unmerklich teureren Nexus 4 messen lassen, denn der Aufpreis zwischen beiden Smartphones beträgt gerade mal 40 Euro. Nur einen Unterschied gibt es: Das Nexus 4 ist bis auf Weiteres komplett vergriffen, während das Galaxy S Advance nach wie vor zu haben ist. Ausgeliefert wird das Galaxy S Advance zudem noch mit Android 2.3 Gingerbread, das Update auf Android 4.1 Jelly Bean ist von Seiten Samsungs noch nicht bestätigt worden. Wie schon beim Archos-Tablet gilt auch hier: Wer keinen allzu großen Wert auf die neuste Technik legt und keine Kreditkarte zu bezahlen nehmen will, der sollte dieses Angebot in Erwägung ziehen. Zumal leistungstechnisch das Galaxy S Advance durchaus mit dem Galaxy S3 Mini mithalten dürfte.

[Quellen: Lidl & MobileGeeks | Danke für die Tipps]

Ähnliche Beiträge:

The following two tabs change content below.

Stefan

Stellvertretender Chef-Redakteur
Student mit Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>


181 Abfragen in 4,963 Sekunden