ARCHOS 52 Platinum ist ab sofort im Handel

Geschrieben von

ARCHOS 52 Platinum

Während des MWC 2015 wurde neben dem HTC One M9 oder dem Samsung Galaxy S6 als absolute Premium-Smartphones auch das ARCHOS 52 Platinum vorgestellt, welches in den unteren Preisregionen zu Hause ist. Manchen reicht bereits dieses Android Smartphone aus und genau dieses ist ab sofort im deutschen Handel auch verfügbar.

Das ein vernünftiges Android Smartphone nicht immer das Beste an verfügbarer Technik haben muss, kann man anhand einer Vielzahl an günstigen Geräten sehen. Das ARCHOS 52 Platinum ist eines dieser Modelle (zum Beitrag), die sich weniger durch eine Top-aktuelle Hardware auszeichnen sondern durch das, was den meisten Nutzern bereits ausreicht. Aber eine Sache hat das Smartphone der Konkurrenz voraus und das ist eine neue Speicher-Technologie, welche per OTA-Update nachgereicht wird.

Fusion Storage für das ARCHOS 52 Platinum

Dabei handelt es sich um die sogenannte Fusion Storage Technologie (zum Beitrag), welche automatisch den internen Speicher zusammen mit einer MicroSD Speicherkarte zu einem einzigen Speicher zusammenfassen kann, um dem ARCHOS 52 Platinum so mehr Speicher für Apps und Medien zur Verfügung zu stellen. Im Mai wird das Update zum Download freigegeben, nach welchem das Android Smartphone auf Wunsch bis zu 40 GB an internem Speicher haben kann. Denn MicroSD Speicherkarten verträgt das ARCHOS 52 Platinum nur mit einer maximalen Größe von 32 GB.

Für unverbindliche 159,99 Euro ohne Vertrag kann man das ARCHOS 52 Platinum ab sofort im Handel erwerben und bekommt dafür ein Smartphone, welches über ein 5,25 Zoll großes IPS HD-Display mit 1.280 x 720 Pixel Auflösung verfügt und von einem MediaTek MT6582 Quad-Core mit 1,3 GHz angetrieben wird. Der interne Speicher ist 8 GB groß und lässt sich mit einer maximal 32 GB großen MicroSD erweitern, um Platz zu schaffen für Fotos der 8 Megapixel Kamera mit Autofokus und LED-Blitzlicht.

Natürlich ist auch das ARCHOS 52 Platinum Dual-SIM-fähig und bietet ein nahezu unberührtes Android 4.4.2 KitKat als Betriebssystem. Einzig der Akku ist mit seinen nur 1.750 mAh ein wenig zu klein geraten, um das Smartphone durch mehr als einen Tag abseits einer Steckdose zu führen.

[Quelle: Pressemitteilung]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


208 Abfragen in 0,479 Sekunden