Archos 80 Xenon: Mit Quadcore und 3G-Modem

Geschrieben von

Archos 80 Xenon

Der französische Konzern für Unterhaltungselektronik, Archos, hatte in der Vergangenheit immer wieder preiswerte Tablets im europäischen Raum angeboten. Spätestens seit chinesische Hersteller ebenbürtige Produkte preisgünstiger anbieten, ist der einstige Marktführer in Europa in arge Bedrängnis gekommen. Also muss man sich etwas überlegen, um die Kunden wieder zurückgewinnen zu können.

Mit den aktuellen Tablet-Modellen, die unter anderem auf der CeBIT ausgestellt wurden, könnte der französische Konzern durchaus der Konkurrenz gewachsen sein. Aber man will die Sache nicht dem Zufall überlassen und legt daher mit neuen Tablets nach, die die eine oder andere technische Spielerei der Billigkonkurrenz aus China voraus haben. Zum Beispiel eine echte Telefon-Funktion über das GSM-Netz, wie es zuletzt Samsung mit den Note-Modellen 10.1 sowie 8.0 vorgemacht haben und zuletzt ASUS mit dem Fonepad. Abgesehen davon will Archos auch über das mit dem 101 XS eingeführten neuen Design punkten sowie der verbauten Technik. Diese list sich zumindest nicht schlecht für das 80 Xenon

  • 8″ IPS Display mit 1.024 x 768 Pixel Auflösung
  • ARM Quadcore, vermutlich ein MediaTek MT6589/MT8125 mit 1,2 GHz
  • 1 GB RAM
  • 4 GB interner Speicher
  • MicroSD, MicroUSB
  • 3G-Modem, WLAN, Bluetooth 3.0, GPS, FM Radio
  • 2 Megapixel Kamera, VGA-Frontkamera
  • 154,7 x 212,7 x 9,9 mm
  • Android 4.1 Jelly Bean

130506_7_1

Offiziell vorgestellt hat Archos das 80 Xenon allerdings noch nicht. Stattdessen hatte es anscheinend einen unfreiwillig verfrühten Auftritt bei Amazon und weiteren europäischen Online-Händlern, von denen die bisher bekannten Daten stammen. Über den Punkt, dass das Tablet eventuell sogar zum Telefonieren geeignet ist, wird derzeit allerdings noch ein wenig kontrovers diskutiert. SMS und MMS soll das Tablet jedoch Senden und Empfangen können, was die These mit der Telefon-Funktion erhärten würde. Ebenso über ein leicht abgespecktes Modell mit nur 512 MB RAM und einem 1,2 GHz schnellen Dualcore mit 3G wird spekuliert. Das kleinere Modell könnte für geschätzte 160 Euro zu haben sein, während das 80 Xenon anscheinend in Italien bereits ausgeliefert wird zu Preisen von 179,99 Euro. Bei Amazon kostet es beispielsweise deutlich höhere 226 Euro, wobei der Preis noch nicht gänzlich festzustehen scheint. Ein interessantes Tablet könnte das dennoch werden, dass 80 Xenon aus der Elements-Reihe.

[Quelle: TabletCommunity]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


203 Abfragen in 0,411 Sekunden